Happy New Year liebe Reds! Nur drei Tage nach dem außergewöhnlichen Sieg gegen Leicester ist Liverpool in Brentford bereits wieder gefordert (2.1., 18.30 Uhr – live auf Sky). Die Gastgeber befinden sich ebenso wie die Reds in guter Form, wenn man weiter Druck auf die Top 4 Plätze machen will muss man allerdings auch in diesem schwierigen Auswärtsspiel punkten!

Schön langsam kommen Jürgen Klopp und seine Reds endlich in die Gänge und konnten die letzten vier Premier League Spiele allesamt gewinnen, nun gilt es die Konstanz aufrecht zu erhalten.

Kurioser Sieg gegen Leicester

Im letzten Spiel des Jahres 2022 erzielte Leicester in Anfield drei Tore, verlor aber mit 2:1. So etwas erlebt man auch nicht alle Tage! Liverpool bot eine alles in allem schwache Leistung, geriet wie gewohnt durch inferiores Abwehrverhalten (wenn man das überhaupt so nennen kann) mit 0:1 in Rückstand. Durch die Erfahrung mit Rückständen blieb das Team aber ruhig und kam mit der Fortdauer des Spiels etwas besser in die Partie, schaffte es aber nicht den Ball im Tor der Gäste unter zu bringen.

Doch dann kam glücklicherweise der große Auftritt des Belgiers Wout Faes in den Reihen Leicesters. Vor der Pause versenkte er einen Trent Alexander-Arnold Stanglpass traumhaft im langen Kreuzeck, besser kann man den Ball kaum nehmen! Nach der Pause wurde er dann endgültig zum Unglücksraben, als ein Schuss von Darwin Nunez von der Stange ihm genau gegen das Schienbein prallte. Trotz allem hat er auch diesen Ball schon im Kreuzeck versenkt! Im Endeffekt brachten diese Gastgeschenke den Reds drei Punkte ein, die man im Kampf um die Champions League Plätze gut gebrauchen kann.

Schwieriges Auswärtsspiel in der Hauptstadt

Ob es die „Honeybees“ aus Brentford den Reds wieder so leicht machen werden ist jedoch mehr als fraglich. Der Aufsteiger der Vorsaison ist sehr gut in Schwung und konnte aus den letzten drei PL Partien gegen Manchester City, Tottenham und West Ham stolze sieben Punkte einfahren. Gegen Tottenham war man sogar 2:0 in Führung, konnte diese Führung aber nicht in einen Sieg umwandeln, sonst wäre sogar das Punktemaximum aus diesen drei am Papier sehr schweren Spielen zu Buche gestanden.

Die Reds sind also gewarnt vor den Gastgebern und deren Starstürmer Ivan Toney, der schon bei 12 Saisontreffern steht. Die Reds werden also gefordert sein eine stärkere Leistung als gegen Leicester zu zeigen, doch wie wir Klopp kennen, wird er die Mannschaft nach dieser schwachen Vorstellung im letzten Heimspiel des Jahres ordentlich wach gerüttelt haben und eine Reaktion fordern.

Der Kampf um die Top 4 Plätze ist nämlich mehr als offen, da bis auf Manchester United in der letzten Runde alle direkten Konkurrenten Punkte liegen ließen und man mit einem Sieg den Druck hoch halten könnte. Newcastle tritt in dieser Runde beim Tabellenführer Arsenal an, Manchester City und Chelsea nehmen sich gegenseitig die Punkte weg, alles ist noch möglich!

Team News

Aufgrund der kurzen Zeit zwischen den Spielen gab es diesmal keine Pressekonferenz von Klopp mit Infos zu den Fitnesszuständen der Spieler. Nach dem Spiel gegen Leicester gab er jedoch zu Protokoll, dass es sich bei Andy Robertson und Harvey Elliott nicht um ärgere Verletzungen handeln sollte. Und auch Fabinho sollte nach der Geburt seines Sohnes wieder zurück im Kader sein.

Bei den Gastgebern steht hinter dem Einsatz von Toptorjäger Ivan Toney ein Fragezeichen, dieser könnte allerdings doch noch rechtzeitig fit werden. Ein Ausfall Toneys wäre für Liverpool mit Sicherheit kein Nachteil.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen