Nach seinem Platzverweis am zweiten Premier-League-Spieltag musste Liverpools Mittelstürmer Darwin Núñez viel Kritik einstecken. Jetzt entschuldigte sich der 23-Jährige auf Twitter bei seinem Team und den Fans für seinen Kopfstoß gegen Joachim Andersen.

Núñez hat sich bei seiner Mannschaft und den Fans für die Rote Karte in der Partie gegen Crystal Palace (1:1) entschuldigt. Durch den Platzverweis in der 57. Minute, mussten Reds eine gute halbe Stunde in Unterzahl spielen. 

Der Nationalspieler zeigte Reue, weil er sich seiner „hässlichen Seite bewusst ist“, twitterte der Uruguayer am Dienstag. Für die Fans und seinem Team tue es ihm sehr leid. „Ich bin hier, um aus meinen Fehlern zu lernen, es wird nicht wieder vorkommen. Entschuldigung an alle in Liverpool. Ich komme wieder.“

„Klare Rote Karte“

Núñez wird vom englischen Fußballverband FA eine drei Spiele Sperre aufgebrummt bekommen, auch wenn die Entscheidung offiziell noch nicht verkündet wurde. Damit verpasst Núñez die Partien gegen Manchester United, AFC Bournemouth und Newcastle United. Auch wenn keine Absicht dahinterstand, wird man es als Tätigkeit werten. Viel mehr wollte Núñez dem Gegner an die Stirn.

Trainer Jürgen Klopp verteidigte seinen Stürmer im Anschluss der Partie zwar, meinte aber auch kritisch: „Eine kleine Provokation hier und da, aber definitiv die falsche Reaktion. Eine klare Rote Karte, das kann ich nicht leugnen.“ Núñez werde aber „daraus lernen“, so der Deutsche.

„Leider hat er jetzt ein paar Spiele Zeit, das zu tun. Das ist für uns in unserer speziellen Situation gar nicht gut, aber so ist es eben“, ergänzte Klopp.