Am 6. August 2022 startet die Premier League in die neue Spielzeit 2022/23. Zum Auftakt muss Liverpool zum Wiederaufsteiger Fulham, dass ergab der am Donnerstagvormittag veröffentlichte Spielplan der Premier League.

Zu Beginn der 30. Ausgabe der Premier League bestreiten die Reds ihr erstes Auswärtsspiel in London bei Fulham, die sich in der Championsship Platz eins sichern konnten und somit wieder Teil der höchsten Spielklasse Englands sind.

Am zweiten Spieltag folgt das Heimspiel gegen Crystal Palace, ehe es einen Spieltag später in Manchester zum Kracher gegen United kommt. Am 3. September folgt das erste Merseyside Derby gegen Everton im Goodison.

Der Oktober hat es in sich, man könnte schon von Unmenschlichkeit sprechen: Nicht nur, dass man sich unter anderem in der Liga gegen Meister Manchester City, Arsenal und West Ham United messen muss, kommen noch Gruppenspiele der UEFA Champions League und eine Partie des Ligapokals hinzu. In Summe, neun Pflichtspiele.

Angesichts der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar (21.11.2022 – 18.12.2022) gibt es im November und Weihnachtsmonat Dezember gegen Tottenham Hotspur (A), Southampton (H) sowie Aston Villa (A) am Boxing Day und Leicester City am 31. Dezember (H) dagegen nur vier Meisterschaftsspiele. Am zweiten Neujahrstag kommt es zum ersten Duell mit Brentford.

Der April wird wieder wild, wo man gleich sechs Spiele vor der Brust hat. Darunter City, Arsenal und Tottenham Hotspur. In diesem Zeitraum fällt euch ein potenzielles Halbfinale des FA Cups in London. Auch die Königsklasse muss mit beiden Viertelfinalpaarungen gespielt werden.

Das Restprogramm zum Saisonendspurt ist deutlich einfacher gestaltet. Am vorletzten Spieltag gastiert Aston Villa in Anfield. Ein perfekter Moment, um vor heimischer Kulisse erneut die Meisterschaft zu feiern. Den Schlussstrich macht das hoffentlich bedeutungslose Aufeinandertreffen gegen Southampton im St. Mary’s.

Es bleibt festzuhalten, dass die Termine der neuen Saison nur vorläufig sind, da die TV-Stationen die Spieltermine erst fixieren müssen. Angesichts der enormen Spieldichte wird es zu Verschiebungen kommen müssen. Nicht zu vergessen, der Community Shield zwischen Liverpool und Manchester City am 30. Juli 2022, also acht Tage vor Ligabeginn.

Liverpools Spielplan 2021/22 im Überblick:

August 2022

6 – Fulham FC (A)
13 – Crystal Palace (H)
20 – Manchester United (A)
27 – AFC Bournemouth (H)
31 – Newcastle United (H)

September 2022

3 – Everton FC (A)
10 – Wolverhampton Wanderers (H)
17 – Chelsea FC (A)

Oktober 2022

1 – Brighton & Hove Albion (H)
8 – Arsenal FC (A)
15 – Manchester City (H)
19 – West Ham United (H)
22 – Nottingham Forest (A)
29 – Leeds United (H)

November 2022

5 – Tottenham Hotspur (A)
12 – Southampton FC (H)

Dezember 2022

26 – Aston Villa (A)
31 – Leicester City (H)

Jänner 2023

2 – Brentford FC (A)
14 – Brighton & Hove Albion (A)
21 – Chelsea FC (H)

Februar 2023

4 – Wolverhampton Wanderers (A)
11 – Everton FC (H)
18 – Newcastle United (A)
25 – Crystal Palace (A)

März 2023

4 – Manchester United (H)
11 – Bournemouth (A)
18 – Fulham (H)

April 2023

1 – Manchester City (A)
8 – Arsenal FC (H)
15 – Leeds United (A)
22 – Nottingham Forest (H)
25 – West Ham United (A)
29 – Tottenham Hotspur (H)

Mai 2023

6 – Brentford FC (H)
13 – Leicester City (A)
20 – Aston Villa (H)
28 – Southampton (A)