Nach dem Ausrutscher gegen Tottenham am Samstag sind die Reds im Villa Park (10.5., 21.00 Uhr – live auf Sky) umso mehr gefordert. Steven Gerrard und sein Team sind nach eine kurzen Schwächephase wieder gut unterwegs. Vielleicht tut „Stevie“ seinem Heimatverein aber einen Gefallen indem er Liverpool gewinnen lässt und City am letzten Spieltag dann schlägt!

Trotz einer guten Leistung konnten die Reds Tottenham in Anfield nicht besiegen, nun ist eine Reaktion gefordert.

An Tottenhams Bus gescheitert

Das Spiel am Samstag war von der taktischen Einstellung der Gäste eigentlich genau so zu erwarten, trotzdem tat es am Ende weh. Die Reds fanden über 90 Minuten kein wirkliches Mittel gegen den geparkten Teambus der Gäste am 16er, und mit der einzigen Chance des Spiels gingen diese sogar noch in Führung. Danach mobilisierte Liverpool mit der Unterstützung Anfield nochmals alle Kräfte, mehr als der Ausgleich zum 1:1 war aber leider nicht mehr drin.

Es kann diesem Team auch keiner böse sein, dass man im 58. (!) Saisonspiel in den letzten Minuten nicht mehr den gewohnten Gang zulegen konnte. Es spricht generell sehr für die Mentalität dieser Mannschaft, dass man nach dem mehr als unverdienten 0:1 Rückstand überhaupt nochmal in dieses Spiel zurück gefunden hat. Dieser Punktverlust tut zwar mehr als weh, es konnte aber auch niemand erwarten, dass man jedes Spiel gewinnen würde!

Immerhin konnte man die Niederlage noch vermeiden, wer weiß wofür dieser Punkt am Ende gut sein könnte.

Stevie als Königsmacher?

Im Nachtragsspiel gegen Aston Villa ist damit der Druck noch eine Spur größer, Manchester City spielt dann am Mittwoch in Wolverhampton. Mit einem Sieg gegen Stevies Truppe könnte man noch etwas Druck aufbauen, vielleicht hat man ja Glück und City patzt beim Angstgegner. Denn durch den 5:0 Sieg der „Cityzens“ am Sonntag gegen Newcastle ist der Vorteil der besseren Tordifferenz nun auch Geschichte. Aber Wunder geschehen, noch ist nicht aller Tage Abend!

In dieser Situation gibt es jedoch angenehmere Dienstreisen als nach Birmingham zu Steven Gerrard und seiner Truppe. Zwischenzeitlich schien Aston Villa etwas die Luft auszugehen und man rutschte auf den 15. Tabellenplatz ab, mit zwei Siegen in Folge konnte man sich aber wieder auf den 11. Rang vorarbeiten und will sicher den Fans im Villa Park nochmal etwas zeigen. Das Positive für Liverpool: Viel schlimmer als das letzte Gastspiel in der Premier League bei Aston Villa kann es fast nicht werden…

Aston Villa ist außerdem in der ungewöhnlichen Situation noch gegen beide Titelkandidaten anzutreten, zuerst gegen die Reds und am letzten Spieltag dann gegen Manchester City. Steven Gerrard und seine Jungs könnten also das berühmte Zünglein an der Waage sein!

Team News

Jürgen Klopp hofft, dass Roberto Firmino nach einer Verletzungspause von sechs Spielen für Liverpools Reise zu Aston Villa fit sein wird. Die Nummer 9 der Reds hat seit seinem Fußproblem beim Sieg über Manchester City im Wembley-Stadion im April nicht mehr gespielt, aber er kehrte letzte Woche zum Training zurück und könnte für das Spiel am Dienstagabend in Villa Park zur Verfügung stehen.

„Bobby hat jetzt vor dem letzten Spiel [seit] zwei Tagen trainiert. Wir trainieren nicht viel, also muss er immer mehr tun, das tut er immer noch“, sagte Klopp während der Pressekonferenz vor dem Spiel am Montag. „Also, [eine] Entscheidung für morgen. Er kommt näher und näher und näher. Hoffentlich kann er dabei sein.“

„In diesen kurzen Phasen zwischen den Spielen habe ich noch nicht alle Informationen erhalten, oder nicht die endgültigen Informationen, also gehe ich, wenn ich hier gehe, in die medizinische Abteilung und sammle noch ein paar Infos und dann sehen wir weiter. Ist es schwer? Es ist herausfordernd, das ist es.“

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen