Im Viertelfinal-Rückspiel gegen Benfica aus Lissabon (13.4., 21.00 Uhr – live auf Sky bzw. DAZN) wollen die Reds den Aufstieg ins Halbfinale perfekt machen. Zwischen den zwei Topspiel gegen Manchester City hat Liverpool einen 3:1 Polster aus dem Hinspiel, sofern nichts grob schief geht, sollten Jürgen Klopps Mannen das schaffen. Gegner im Halbfinale wäre das Überraschungsteam Villareal!

Im hektischen April geht es Schlag auf Schlag für die Reds, es winkt der Aufstieg in das Halbfinale der diesjährigen Champions League.

Unentschieden im Gipfeltreffen der Premier League

Was war das für ein Spiel am Sonntag im Etihad! In einem Topspiel, das seinem Namen alle Ehre machte, lieferten sich Manchester City und Liverpool einen Schlagabtausch auf allerhöchstem Niveau. Die Reds kamen in der ersten Spielhälfte komplett unter die Räder, das von Pep perfekt eingestellte Manchester City war in nahezu allen Belangen überlegen. Doch mit viel Glück und Alisson gingen die Reds nach Toren von De Bruyne, Jota und Jesus nur mit einem 1:2 Rückstand in die Pause und Klopp konnte einiges gerade biegen.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff erzielte Mané auch gleich den 2:2 Ausgleich und für eine kurze Phase hatte Liverpool City dort, wo sie sie haben wollten und es lag sogar der Führungstreffer für Liverpool in der Luft. Doch das starke Team von Guardiola konnte sich befreien und machte den Reds mit ungewohnten, hohen Bällen über die Abwehr immer wieder Probleme. Ein Tor von Sterling wurde Gott sei Dank vom VAR aberkannt und Mahrez vergab in der Nachspielzeit den Matchball. Ein Punkt, mit dem man sehr gut leben kann!

Pflichtaufgabe in der Champions League

In der Champions League sind die Reds gegen Benfica jedoch wieder in der Favoritenrolle und wollen nach dem erfolgreichen Hinspiel in Portugal den Aufstieg in das Halbfinale fixieren. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit in Lissabon hätten die Reds dieses KO Duell bereits in der ersten Spielhälfte entscheiden können, nach dem Anschlusstreffer von Nunez lebt die Hoffnung für Benfica allerdings noch. Durch die Abschaffung der Auswärtstorregel könnte sich Benfica mit einem Sieg mit zwei Toren Unterschied in die Verlängerung retten. Doch welches Team auf diesem Planeten würde mit zwei Toren Unterschied in Anfield gewinnen? Das würde man nichtmal Peps City zutrauen.

Insofern sollten die Reds mit einer konzentrierten Leistung das Halbfinale erreichen, wo Unay Emerys (good ebening) Villareal warten würde. Die Spanier setzten sich doch sehr überraschend gegen Bayern durch und wären auf jeden Fall ein mehr als unangenehmer Gegner auf dem Weg nach Paris. Der Taktikfuchs Emery kann mit seiner top organisierten Mannschaft jedem Gegner das Leben schwer machen und würde Klopp und seine Mannen vor eine sehr große Herausforderung stellen. So weit muss man aber erst einmal kommen!

Team News

Klopp kann weiterhin auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

„Das nächste Spiel hat absolut keinen Einfluss auf die Aufstellung für morgen Abend, aber das letzte Spiel schon. Also müssen wir sehen. Offensichtlich ist es ein super intensiver Spielplan“, sagte Klopp auf seiner Pressekonferenz vor dem Spiel.

„Soweit ich weiß, ist in diesem Moment niemand verletzt, aber wir müssen uns ansehen, wer frisch genug für dieses Spiel und solche Sachen ist, weil wir es wirklich als ein superwichtiges Spiel ansehen. Ich weiß, dass wir in der Welt des Fußballs sind, wo man das Hinspiel mit 3:1 gewinnt. Das bedeutet für Leute, die nichts mit dem Spiel zu tun haben, „Ja, [sie sind] auf halbem Weg.“

„Dann spielst du City links und rechts vom Spiel und es ist, als könnte jemand seinen Fokus woanders haben. Wir sehen das etwas anders, um ehrlich zu sein.

„Das ist ein super, super, super, super, super wichtiges Spiel für uns und wir haben es ein paar Mal gesagt: Wir haben letztes Jahr so ​​hart versucht, uns für die Champions League zu qualifizieren, und jetzt können wir es ins Halbfinale schaffen, das ist unglaublich. Und das wollen wir morgen Abend zeigen, dass es uns viel bedeutet.“

Sollte Liverpool weiterkommen, würden Diogo Jota und Sadio Mane beide das Hinspiel des Halbfinals verpassen, wenn sie am Mittwochabend eine gelbe Karte sehen würden.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen