Nächste große Aufgabe für die Reds im stressigen April: Im Hinspiel des Champions League Achtelfinales reisen die Reds in die Hauptstadt Portugals zum Duell mit Benfica Lissabon (5.4., 21.00 Uhr – live auf Sky / DAZN). Liverpool wird wie immer versuchen, sich im Hinspiel eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Anfield zu verschaffen, doch über diesem Spiel schwebt eindeutig schon der Schatten des Schlagers in der Premier League gegen Manchester City am Sonntag.

In diesem Zusammenhang ist Klopps Geschick bei der Aufstellung wieder einmal gefordert, genau zum richtigen Zeitpunkt hat der Boss aber den gesamten Kader zur Verfügung und kann aus dem Vollen schöpfen.

Souveräner Heimsieg gegen Watford

Das erste Spiel nach der Länderspielpause war wie gewohnt eine eher zähe Angelegenheit, am Ende sicherten sich die Reds aber die drei Punkte und übernahmen für knapp zwei Stunden sogar die Tabellenführung. Manchester City gab sich aber auch keine Blöße und gewann das doch im Vorfeld von vielen als unangenehm eingeschätzte Auswärtsspiel gegen Burnley souverän mit 2:0. Normalerweise schlägt City Burnley höher, insofern konnte City zumindest die Tordifferenz nicht signifikant verbessern.

Liverpool legte gegen Watford nach der Führung durch Kopfballungeheuer Diogo Jota den in dieser Saison bereits vielfach gezeigten Energiesparmodus ein und sparte Kräfte für die kommenden Topspiele. Die Chancen für das 2:0 waren da, es dauerte allerdings aufgrund schwacher Chancenauswertung bis zum späten Elfmeter durch Fabinho bis die Nerven der Fans beruhigt werden konnten. Klopp hatte bei seiner Belastungssteuerung aber mit Sicherheit schon die nächsten Spiele im Kopf und war mit dem unspektakulären Sieg daher zufrieden!

Benfica mit misslungener Generalprobe

Im Gegensatz zu den Reds konnten die „Adler“ aus Lissabon ihre Generalprobe nicht erfolgreich abschließen: Der Tabellendritte aus Portugal verlor am Freitagabend gegen Sporting Braga mit 2:3. Die Gastgeber sind in diesem Viertelfinalduell aber ohnehin Außenseiter, so gesehen kann das Team von Trainer Ruben Amorim gegeb die Reds wieder befreit aufspielen. Auch im Achtelfinale nutzten die Portugiesen diese Rolle hervorragend und schalteten den Favoriten Ajax Amsterdam aus.

Doch mit den Reds wartet ein ganz anderes Kaliber auf die Hauptstädter und Klopps Team ist die Favoritenrolle mittlerweile auch schon gewohnt. Die größte Frage wird sicherlich sein, ob Klopp in Hinblick auf den Kracher gegen Manchester City am Sonntag rotieren wird. Der Kader lässt es, wie bereits erwähnt, derzeit zu da alle Spieler fit sind. Alexander-Arnold würden nach seiner Verletzung ein paar Spielminuten mit Sicherheit gut tun, Salah wirkte dafür gegen Watford nach den Strapazen mit der Nationalmannschaft sehr geschlaucht und könnte eine Pause vertragen. Wie wir Klopp kennen, hatte er das aber bereits bei seiner Aufstellung für das Spiel gegen Watford bereits im Hinterkopf und wird dementsprechend auch für dieses Spiel einen Plan haben!

Team News

Der Trainer bestätigte am Montag, dass Naby Keita, der am Wochenende den 2:0-Sieg gegen Watford verpasst hatte, zusammen mit Trent Alexander-Arnold, Curtis Jones und Joel Matip für das Spiel am Dienstag im Estadio da Luz zur Verfügung steht.

Alexander-Arnold war nach einer Oberschenkelverletzung beim 10. Sieg der Reds in Folge in der Premier League am Samstag nicht im Einsatz, während Jones und Matip gegen die Hornets jeweils Schläge abbekamen.

Klopp sagte: „Ja, voller Kader verfügbar, absolut.

„Curtis war nur ein wenig angeschwollen, [es] verschwand dann über Nacht, gut. Dasselbe gilt für Joel, was wirklich hilfreich ist, weil es wirklich seltsam aussah. Ja, und Trent hat jetzt vier oder fünf Tage trainiert, ich weiß es nicht genau, aber ja, er ist auch bereit.“

Diogo Jota und Sadio Mane wären für das Rückspiel gesperrt, sollten sie in Portugal eine gelbe Karte kassieren.

Bei Benfica fehlen Rodrigo Pinho und Lucas Verissimo lange, aber Stürmer Haris Seferovic kehrte bei der 2:3-Niederlage gegen Braga am Freitag nach einer Verletzung auf die Ersatzbank zurück.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen