Vor der Länderspielpause sind die Reds noch einmal im FA Cup im Einsatz. Im Viertelfinale (20.3.2022, 19.00 Uhr – live auf DAZN) wartet dort der Zweitligist Nottingham Forest, der zuvor mit Arsenal und Leicester bereits zwei Premier League Teams eliminiert hat. Es ist dies außerdem das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams im FA Cup seit der Hillsborough Tragödie 1989.

In der Premier League sind die Reds nach dem wichtigen Auswärtssieg bei Arsenal weiterhin gut auf Kurs, nun gilt es auch im zweiten nationalen Pokalwettbewerb den Schritt ins Halbfinale zu schaffen.

Souveräner Auswärtssieg bei Arsenal

Unter der Woche zeigte Liverpool Arsenal mal wieder wie eine echte Spitzenmannschaft auftritt. Die „Gunners“ hatten sich nach einigen Siegen gegen Kanonenfutter zuvor wieder einmal selbst stark geredet und die Reds holten sie zum wiederholten Male auf den Boden der Tatsachen zurück. Es ist dies ein Spektakel, das normalerweise halbjährlich passiert. Heuer sogar bereits zum dritten Mal, weil wir vor dem Ligapokal Halbfinale ähnlichen nonsense hören mussten bevor Diogo Jota Arsenal damals (z)erlegte.

Damit hat Liverpool Arsenal in dieser Saison mit einem Gesamtscore von 8:0 abgefertigt. Nichtsdestotrotz ist bei den Londonern in den letzten Monaten unter Mikel Arteta ein gewisser Aufwärtstrend zu sehen, der Spanier hat es geschafft diesem launischen Team zumindest etwas Stabilität zu verleihen und eine Spielidee zu etablieren. Aus Liverpool Fan Sicht ist dieser Aufwärtstrend in gewissem Maße sogar positiv, weil damit Man United höchstwahrscheinlich die Champions League Qualifikation verpassen wird. Die nächste Episode dieser herrlichen Seifenoper im Old Trafford!

Beide Teams in Hochform

Doch nun zum eigentlichen Spiel. Die Reds aus Liverpool (nicht verwirren lassen, der Spitzname der Gastgebermannschaft ist auch „Reds“) bekommen es im Viertelfinale mit einem starken Nottingham Forest zu tun, das im Achtelfinale den Aufstiegskonkurrenten Huddersfield ausgeschaltet hat. Zuvor wurden bereits Arsenal und Leicester zum Opfer von „Forest“. Insgesamt haben die Gastgeber nur eines von 14 Spielen in 2022 verloren und unter der Woche einen wichtigen Sieg gegen QPR gefeiert.

Jürgen Klopp und seine Reds werden also gewarnt sein und mit der Carabao Cup Truppe wird der Aufstieg hier nur schwer zu bewerkstelligen sein. Es ist also zu erwarten, dass Klopp vor der Länderspielpause noch einmal mit einer starken Truppe auftreten wird um den Traum vom Quadruple aufrecht zu erhalten und einen weiteren Trip ins Londoner Wembley Stadion zu buchen!

Natürlich steht das Spiel zwischen diesen beiden Teams auch immer im Zeichen der Hillsborough Katastrophe, es ist dies wie bereits erwähnt das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams im FA Cup seit 1989. Die Fans von Nottingham und auch der Verein selbst haben mehrere wunderbare Gesten gezeigt, so wurden etwa vom Nottingham Forest Supporters Trust beim Hillsborough Memorial in Anfield Blumenkränze niedergelegt. Außerdem bleiben heute 97 Sitzplätze in Gedenken an die 97 Todesopfer frei. Gone, but never forgotten!

Team News

Jürgen Klopp will im Viertelfinale des Emirates FA Cup am Sonntag gegen Nottingham Forest ein Team aufstellen, das körperlich und geistig frisch ist – ein Spiel, das Trent Alexander-Arnold verletzungsbedingt verpassen wird. Außerdem gab Klopp zu Protokoll, dass Alisson im Tor stehen wird.

Der Boss gab am Freitag bekannt, dass Liverpools Rechtsverteidiger wegen einer Hamstringverletzung für „Wochen“ pausieren wird müssen.

Klopp sagte, er habe „ein paar Möglichkeiten“, Alexander-Arnold zu ersetzen, indem er James Milner – der den Sieg im Emirates Stadium krankheitsbedingt verpasste – und Joe Gomez als hochrangige Mitglieder seines Kaders erwähnte, die einspringen könnten.

„Wir haben Millie, wenn er dann nicht mehr krank ist, wir haben natürlich Joe und theoretisch können wir auch das System wechseln, also haben wir solche Dinge“, sagte der Manager.

„Wir haben ein paar Optionen … wenn Sie sich die Vergangenheit ansehen, als Millie einspringen musste, hat er sich unglaublich gut geschlagen. Unglaublich gut.

„Er muss nur fit sein, dann ist das in Ordnung. Aber was wir machen oder wie Millie am Sonntag sein wird, weiß ich im Moment nicht. Wenn nicht, dann haben wir vielleicht eine sehr junge Lösung, die auch in Ordnung ist, oder Joey auch. Wir werden einen Blick darauf werfen.“

Klopp erwähnte auch, dass Mohamed Salah „seinen Fuß nach dem [Arsenal]-Spiel wieder ein wenig gespürt hat“.

„Wir werden sehen, ich habe in diesem Moment wirklich keine Ahnung. Die Analyse folgt jetzt“, antwortete er auf die Frage, ob er vorhabe, gegen Forest zu rotieren.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen