Tottenham hat Liverpool mit dem Sieg bei Manchester City einen großen Gefallen getan, nun müssen die Reds die Vorlage aber auch verwerten. Im Nachtragsspiel gegen Leeds (23.2., 20.45 Uhr – live auf Sky) wird Liverpool daher umso motivierter sein, mit einem Sieg könnte man den Rückstand auf drei Punkte verkürzen!

Damit haben die Reds die Meisterschaft wieder in der eigenen Hand, durch das noch ausstehende direkte Duell mit Manchester City könnte man den derzeitigen Tabellenführer noch abfangen.

Wichtiger Sieg nach Rückstand

Die Leistung gegen Norwich am Wochenende war über weite Strecken sehr gut, durch die fehlende Torausbeute zu Beginn des Spiels macht man sich das Leben aber wieder einmal schwer. Liverpool schnürte die Gäste von Beginn weg in der eigenen Hälfte ein, wie so oft wollte der Führungstreffer aber einfach nicht fallen. Tsimikas zeigte warum er Abwehrspieler ist, indem er eine Salah Flanke aus kaum mehr als einem halben Meter nicht ins Tor brachte. Doch auch nominelle Stürmer vergaben gute Chancen.

Dann passierte eben das, was oft in solchen Spielen passiert: Die Gäste aus Norwich machten es besser und murksten den Ball im wahrsten Sinne des Wortes irgendwie in das Tor von Alisson Becker. Ab diesem Zeitpunkt machte Liverpool aber ernst und mit der Einwechslung von Thiago kam wieder mehr Kontrolle in das Spiel, er ersetzte den sehr schwachen Oxlade-Chamberlain. Die Reds drehten den Rückstand dann auch relativ schnell durch Traumtore von Mané und Salah. Wieder einmal bereitete Alisson per Ausschuss ein Tor von Salah vor und hat damit nur einen Assist weniger in dieser Saison als 100 Millionen Mann Grealish von Manchester City.

Nach einer wunderbaren Kombination erzielte dann auch noch Luis Diaz seinen Premierentreffer für Liverpool in front of the Kop, Captain Jordan Henderson hebelte mit einem Traumpass die gesamte Gästeabwehr aus, wodurch „Lucho“ nur mehr verwerten musste. Und wie er das tat!

Leeds langsam aber doch im Abstiegskampf

Der erste Streich in Anfield war damit getan, viele Liverpool Fans jubelten aber vermutlich nach dem 3:2 von Kane im Etihad mehr als beim 3:1 von Diaz in Anfield. Zu groß war die Überraschung über den Sieg von Tottenham und die damit wieder etwas realistischer gewordene Chance auf den Premier League Titel.

Doch auch wenn die Reds wettbewerbsübergreifend nun acht Spiele in Folge gewonnen haben, gilt es weiter den Druck auf Manchester City aufrecht zu erhalten und Siege einzufahren. Nächste Gelegenheit: Das Heimspiel gegen Leeds United. Das Spiel wurde am Boxing Day aufgrund von Coronafällen bei Leeds abgesagt und wird nun endlich nachgetragen.

Für die Gäste aus Leeds ist durch die schwache Form der letzten Wochen schön langsam Feuer am Dach, die Abstiegsplätze sind nur noch fünf Punkte entfernt. Da kommt eine Dienstreise nach Anfield nicht gerade sehr gelegen. Doch wer Marcelo Bielsas Team kennt, der weiß, dass Leeds auch in diesem Spiel seiner Philosophie treu bleiben wird. Genau diese offensive Grundeinstellung stimmt uns als Liverpool Fans sehr optimistisch, ist Leeds doch besonders im Umschaltspiel sehr fehleranfällig. Das könnte den schnellen Spitzen Liverpools sehr gelegen kommen!

Team News

Jürgen Klopp wird das Carabao-Cup-Finale bei der Entscheidung über Liverpools Startaufstellung gegen Leeds United nicht berücksichtigen.

Nachdem bestätigt wurde, dass Roberto Firmino und Diogo Jota das Spiel gegen Leeds aufgrund ihrer jeweiligen Muskel- und Knöchelverletzungen verpassen werden, wurde Klopp am Dienstag gefragt, ob seine Startelf für dieses Spiel einen Hinweis auf seine Pläne für das Finale geben wird.

„Ich habe nicht darüber nachgedacht. Ich habe es nicht getan, denn das einzige, was ich über die Jahre gelernt habe – und das tue ich jetzt schon seit einiger Zeit – ist, dass es für mich nicht funktioniert, zwei oder drei Spiele im Kopf zu haben“, sagte der Trainer.

„Ich muss während der Woche ein paar Dinge regeln, aber ich versuche nicht einmal, an das Spiel nach dem zu denken, in dem wir wirklich sind.“

Klopp meldete vor einem Spiel, in dem Thiago Alcantara seinen 50. Auftritt in Liverpool haben könnte, keine neuen Fitnessbedenken.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen