Weiter geht’s in der Premier League. Nach dem Warmlaufen im FA Cup gegen Cardiff sind die Reds nun zurück im Ligaalltag und wollen gegen Leicester gleich dort anschließen wo sie gegen Cardiff aufgehört haben (10.2., 20.45 Uhr – live auf Sky). Mit dem Team von Brendan Rodgers haben die Reds nach dem blamablen Auftritt im Dezember noch ein Hühnchen zu rupfen, wir wollen Rache!

Liverpool stieg im FA Cup souverän ins Achtelfinale auf, Leicester schied hingegen blamabel gegen Nottingham aus. Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen für dieses Spiel also kaum sein.

Guter Start in die „Rückrunde“

Die Reds starteten gegen Cardiff wie so oft nach einer längeren Pause sehr behäbig, die erste Halbzeit war eigentlich unterirdisch. So, wie wir es nach Pausen mittlerweile schon gewohnt sind: Völlig ohne Tempo, Engagement oder Spielidee. In der Halbzeitpause dürfte es aber ein Donnerwetter gegeben haben, denn in der zweiten Spielhälfte sah das dann endlich wieder nach Fußball aus.

Spätestens mit der Einwechslung von Diaz und Elliott war dann endgültig Feuer drin und der Zweitligist aus Wales wurde eigentlich recht locker abgefertigt, Elliott erzielte bei seinem Comeback sogar gleich sein erstes Pflichtspieltor für den Liverpool FC und das noch dazu vor dem Kop. Besser kann ein Comeback nicht laufen!

Auch der Einstand von Diaz war sehr vielversprechend, der Neuzugang bereitete mit einem super Ballgewinn und Dribbling das Tor durch Minamino vor. Alles er kurz mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen blieb und sich ans Knie griff blieb ganz Anfield und allen Liverpool Fans weltweit kurz das Herz stehen, es handelte sich Gott sei Dank aber um keine schlimmere Verletzung und er konnte weitermachen.

Salah ist wieder da

Nach diesem lockeren Aufwärmen im Cup gilt es nun aber in der Liga gleich nachzulegen um das kleine bisschen Druck auf Manchester City aufrecht zu erhalten. Im Hinspiel gegen Leicester wurden die Reds ja förmlich blamiert, obwohl die „Foxes“ 5 Tage weniger Pause in der hektischen Phase um Weihnachten herum hatten war Liverpool schwach und verlor das Spiel am Ende sogar noch. Als kleine Wiedergutmachung muss man jetzt zumindest in Anfield gewinnen.

Die Rückkehr von Toptorjäger Mo Salah ist ein weiterer Bonus in diesem Zusammenhang, der Egyptian King verlor zwar am Sonntag das Afrika Cup Finale gegen Sadio Mané und den Senegal, war aber bereits am Dienstag wieder im Mannschaftstraining in Liverpool und brennt darauf seine Wut an der Premier League auszulassen. Das kann für Liverpool nur gut sein.

Mané ist noch nicht zurück in Liverpool, der Nationalheld feierte ausgiebig den ersten Titelgewinn mit seinem Team und wird demnächst zurück kehren. Verdient!

Team News

Mohamed Salah könnte für Liverpools Duell mit Leicester City zurückkehren, aber Jordan Hendersons Einsatz ist noch fraglich.

Salah ist zurück an der Merseyside, nachdem er die letzten sechs Spiele der Reds aufgrund der Teilnahme Ägyptens am Afrikacup verpasst hatte, und Jürgen Klopp sagte am Dienstag gegenüber Liverpoolfc.com, dass er gegen die Foxes dabei sein wird.

„Hendo hat seit dem letzten Spiel ein kleines Rückenproblem und Sadio ist nicht hier, aber keines der Probleme wird langfristig sein, also ist das gut“, sagte Klopp während der Pressekonferenz am Mittwoch.

Klopp bestätigte auch, dass Luis Diaz fit ist, nachdem sich der Neuzugang gegen Cardiff eine Aufprallverletzung am Knie zugezogen hatte. An anderer Stelle sind Joe Gomez und Alex Oxlade-Chamberlain wieder im Training, nachdem sie letzte Woche positiv auf COVID-19 getestet wurden.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen