Mohamed Salah ist zurück im Mannschaftstraining von Liverpool. Der ägyptische Superstar absolvierte Teile der Einheit am Mittwochvormittag gemeinsam mit dem Team. Nach der Finalniederlage im Afrika-Cup gegen Senegal und Stürmerkollege Sadio Mané im Elfmeterschießen, meldete sich der 29-Jährige überraschend wieder zum Dienst in Kirkby.

Ursprünglich bekamen sowohl Salah als auch Mané von Cheftrainer Jürgen Klopp zusätzliche freie Tage, um sich von den Strapazen der Afrikameisterschaft (9. Januar bis zum 6. Februar 2022) zu erholen.

Klopp bestätigte gegenüber liverpoolfc.com indirekt, dass ein Einsatz Salahs gegen Leicester City am kommenden Donnerstag (20.45 Uhr) durchaus denkbar ist. „Mo ist jetzt zurück, ich habe bereits mit ihm gesprochen. Er ist natürlich sehr enttäuscht, aber er freut sich jetzt auf all die Dinge, die der Mannschaft noch bevorstehen“. Er fügte hinzu: „Das Erste was mir Mo sagte war: ‚Ich bin bereit‘. Haha!“

Während sich Salah in der Premier League von seiner Enttäuschung befreien will, verweilt Mané noch im heimischen Senegal, wo die gestrigen geschichtsträchtigen Feierlichkeiten in der Hauptstadt Dakar stattgefunden haben. Durch seinen entscheidenden verwandelten Elfmeter, bescherte der Ex-Salzburger seinem Land den ersten Afrika Cup-Triumph überhaupt. Der Küstenstaat hat einen neuen Nationalhelden.