Happy New Year liebe Reds! Liverpool startet gleich mit dem Kracher an der Stamford Bridge in das neue Jahr, das erste Spiel des Jahres ist wohl gleichzeitig eines der wichtigsten (2.1., 17.30 Uhr – live auf Sky). Mit einem Sieg könnten die Reds die kleine Hoffnung auf die Meisterschaft noch am Leben erhalten, win and in.

Doch wie alle Teams kämpft Liverpool heuer nicht nur gegen andere Teams um die Meisterschaft, auch das Coronavirus ist ein Gegner, der Liverpool zusetzt.

Blamage in Leicester

Nach dem Drama im Carabao Cup lieferten die Reds wenige Tage später gegen Leicester eine eher tragische Komödie ab, die teilweise schon an ein sehr schlechtes Kabarett erinnerte. In den Hauptrollen war die Offensivreihe, die von Elfmetern bis zu Eins gegen Eins Situationen mit dem Torhüter aus dem Spiel heraus mit einer komödiantischen Bestleistung alles vernebelte.

Als hartgesottener Liverpool Fan hatte man spätestens nach der verschenkten Chance von Mané die Gewissheit, dass das heute nichts werden würde und man mit einem Punkt gut leben könne. Doch auch die Abwehrreihe lieferte dann noch eine kabarettistische Einlage und ließ den eingewechselten Lookman nach einem „witzigen“ Ballverlust von Alexander-Arnold möglichst frei bis in den Fünfmeterraum laufen und auch noch unbedrängt zum 1:0 abschließen. Das geht normal nichtmal in der U12.

So musste nach dem Spiel sogar Klopp zugeben, dass es eine witzige Geschichte sei, dass ausgerechnet der Trainer der sich am meisten über den engen Spielplan beschwert hat gegen ein Team verliert, das fünf Tage weniger Pause hatte.

Corona und Verletzungen haben Chelsea fest im Griff

Doch auch beim heutigen Gegner aus London läuft es zur Zeit nicht besonders gut und so ist das vermeintliche Topspiel 2. gegen 3. eher ein Krisengipfel. Auch Chelsea kämpft ziemlich an der Verletzungs- und an der Corona-Front und Trainer Thomas Tuchel ist mit den Entscheidungen der Premier League in den letzten Wochen alles andere als glücklich.

So läuft im Moment alles für Man City, das weder von Verletzungen, noch von Coronafällen geplagt wird und lockerflockig durch die Liga marschiert. Damit ist dieses Spitzenspiel wohl für beide Teams die letzte Chance noch um den Titel mitzureden. Eine Niederlage würde wohl für beide Mannschaften das Ende der (eh schon sehr leisen) Titelthoffnung bedeuten.

Team News

Bei den Reds fehlt neben einigen coronapositiven Spielen auch der Trainer Jürgen Klopp, der am gestrigen Samstag einen positiven Coronatest abgab.

Außerdem muss Liverpool beim Spiel am Sonntag verletzungsbedingt auf Thiago Alcantara und Takumi Minamino verzichten.

Auch Jürgen Klopp berichtete am Freitag, dass es im Spielkader der Reds drei mutmaßlich positive COVID-19-Tests gebe.

Im Gespräch mit Reportern auf der Pressekonferenz sagte der Chef: „Wir haben drei neue COVID-Fälle im Team und ein paar weitere im Personal, daher ist es im Moment nicht so cool.

„Ich kann [die Namen nicht verraten], weil wir noch die ganzen Prozesse machen müssen, einen ordentliche PCR bekommen und all diese Dinge, aber Sie werden es übermorgen auf dem Teamsheet sehen. Es wird dann ziemlich klar sein wer betroffen oder infiziert ist.“

Gerüchteweise handelt es ich bei zwei der infizierten Spieler um Alisson Becker und Bobby Firmino.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen