Topspiel in Anfield! Mit den „Cityzens“ gastiert der Meister aus Manchester beim Tabellenführer in Liverpool (3.10., 17.30 Uhr/live auf Sky). Beide Teams sind gut in die Saison gestartet, nun gilt es auch im direkten Duell zweier Titelkandidaten nichts anbrennen zu lassen. Auch wenn Klopp im Gegensatz zu Guardiola vor zwei Wochen die Fans nicht anbettelte ins Stadion zu kommen wird Anfield brennen!

Auf ihrer „Wiedergutmachungstour“ können die Reds dieses Wochenende die Niederlage im letzten Heimspiel gegen Man City wieder gut machen, wir alle haben das 1:4 noch schmerzlich in Erinnerung. Die Niederlagen damals gegen Chelsea und Burnley wurden bereits „gerächt“, jetzt ist City dran.

Gegensätzliche CL Woche

Die Reds überzeugten unter der Woche in der Champions League und rehabilitieren sich für die gefühlte 3:3 Niederlage am Wochenende gegen Brentford. Porto wurde, man kann fast sagen in gewohnter Manier, zerlegt und das Ergebnis hätte unter Umständen sogar noch höher als 5:1 ausfallen können. Um den klassischen Fangesang zu zitieren: „Can we play you every week?!“

Die Offensive ist zu Saisonbeginn bereits in Topform, nun liegt es an Klopp die nötige Balance zu finden um auch in der Abwehr noch sattelfester zu werden. In Ansätzen sieht man bereits wieder die Souveränität der Meistersaison, zu oft zeigt sich aber leider auch noch das vogelwilde Gesicht aus der Saison 2018. Im Optimalfall gelingt es Klopp und dem Team wieder bei einer Führung das Gefühl beim Gegner und bei den Fans auszulösen, dass die Partie spätestens jetzt gelaufen sei und der Schiedsrichter eigentlich auch gleich abpfeifen kann.

Der Gegner aus Manchester ist im Großen und Ganzen auch gut in die Saison gestartet und liegt mit 13 Punkten einen Zähler hinter den Reds auf Rang zwei. Bei Peps Milliardenkader sind die Ansprüche aber nunmal anders und so fühlt es sich an, als ob City den ärgsten Fehlstart hingelegt hätte. Voriges Wochenende wurde aber Chelsea auswärts geschlagen und ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Unter der Woche setzte es im „Oil Classico“ gegen PSG allerdings eine 0:2 Niederlage in Paris.

Die nächste Länderspielpause naht

Nach diesem Spiel steht uns wieder eine allseits geliebte Länderspielpause bevor. Warum ich das an dieser Stelle erwähne? Die englische Regierung hat nach dem Fiasko der letzten Länderspielpause und der Weigerung der Premier League Klubs, die Spieler abzustellen, neue Regeln verkündet was die Rückkehr aus Ländern der ominösen „roten Liste“ betrifft.

Um die Sache endgültig abstrus zu machen, müssen vollständig geimpfte Spieler zwar nicht in Quarantäne, dafür aber 10 Tage in häusliche Isolation sie dürfen jedoch an Training und Spielen teilnehmen. Ungeimpfte Spieler müssen weiterhin die 10 Tage Quarantäne in einem von der Regierung bereit gestellten Quarantänehotel verbringen.

Natürlich weiß niemand so genau wer im Kader der Reds geimpft ist und wer nicht, man weiß nur dass lediglich bei sieben der 20 Premier League Klubs mehr als 50 Prozent der Spieler geimpft sind. Damit könnten den Reds nach der Pause einige Spieler lange fehlen, ein Fiasko!

Team News

Klopp bestätigte im Vorfeld des Anfield-Showdowns, dass Trent Alexander-Arnold aufgrund eines Muskelproblems, das ihn daran hinderte, am Dienstag beim 5:1-Sieg in der Champions League beim FC Porto zu spielen, nicht beteiligt sein wird. Damit stellt sich die Frage, ob Allrounder James Milner wieder als Rechtsverteidiger aushelfen wird. Klopp gab sich hierzu bedeckt.

„Wir alle wissen, dass Millie ein ganz besonderer, besonderer Typ ist. Er hasst die Position ziemlich – aber dafür spielt er sie nicht schlecht!“ sagte Klopp.

„Aber wir haben natürlich auch Joe [Gomez] als Option, Neco [Williams] ist jetzt nach einer Verletzung und all diesen Dingen zurück. Über die Aufstellung habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.“

Thiago Alcantara fällt mit einer Wadenverletzung aus, während Harvey Elliott nach einer Knöcheloperation lange ausfällt.

Bei City werden Ilkay Gundogan und Oleksandr Zinchenko das Duell in Anfield verpassen. Mendy ist aus anderen Gründen nicht dabei.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen