Der englische Fußballweltmeister und Liverpool-Legende Sir Roger Hunt ist tot. Der frühere Angreifer der Reds starb am Montagabend nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren, wie Liverpool am Dienstagnachmittag in einem Statement mitteilte.

„Roger Hunt steht in seiner Bedeutung für die Geschichte des Liverpool FC an zweiter Stelle, so viel ist klar“, sagte Cheftrainer Jürgen Klopp: „Es ist eine wirklich traurige Nachricht. Leider kommt es uns in diesem Moment zu häufig vor, dass wir uns von diesen Giganten unseres Vereins verabschieden.“

Hunt gewann mit Liverpool, für die er von 1958 bis 1969 spielte, unter dem legendären Teammanager Bill Shankly zweimal die Meisterschaft und einmal den FA Cup. Mit 285 Toren in 492 Spielen war Hunt lange der erfolgreichste Torschütze des Premier-League-Vereins, bis er von Ian Rush 1992 überholt wurde. Hunts 244 Ligatreffer sind aber immer noch Klubrekord.

Zu Hunts größten Triumphen gehört der Sieg im WM-Finale 1966 gegen Deutschland im Londoner Wembley. Hunt stand dem Ball bei dessen legendärem „Wembley-Tor“ mit am nächsten. „Ich dachte, er war über der Linie“, sagte er später.