Liverpool hat auch sein zweites Spiel in der UEFA Chmapions League gewonnen – und wie. Der Favorit hat die „Drachen mit 5:1 deklassiert. Mohamed Salah und Roberto Firmino (77.,81.) steuerten jeweils einen Doppelpack bei (18.,60.), Sadio Mané traf kurz vor der Pause zum zwischenzeitlichen 2:0 (45.). Mehdi Taremis Treffer aufseiten der Hausherren war nur noch Ergebniskosmetik (74.).

LFC-Cheftrainer Jürgen Klopp nahm nach dem enttäuschenden 3:3-Unentschieden bei Aufsteiger Brentford in der Premier League nur eine Änderung vor und schickte Routinier James Milner in die Startelf, der anstelle des nicht mit nach Portugal gereisten Trent Alexander-Arnold begann. Andy Robertson bekam überraschend erneut den Vorzug vor Kostas Tsimikas.

Im Gegensatz zum Trainerkollegen brachte Porto-Coach Sérgio Conceição gleich vier neue Akteure im Vergleich zum 2:1-Auswärtssieg bei Gil Vicente. Porto musste jedoch gänzlich auf Ex-Blanco Pepe verzichten, der den letzten Fitnesstest nicht bestand.

Die ersten 10 Minuten der Partie tasten sich beide Mannschaften heran, eine nennenswerte Aktion blieb dabei Mangelwaren. Doch wie es aus dem Nichts, gingen die Gäste in Führung, als der Ball nach Diogo Costas Parade über Zaidu vor die Füße von Salah prallte. Der Ägypter ließ sich natürlich nicht lange bitten und staubte trocken ab (18.). Ein Geschenk!

Costa hilft erneut

Liverpool übernahm nach der Führung zwar das Kommando, doch Porto schaffte es den Gegner weitgehend von der Box fernzuhalten, wodurch es nur zu harmlosen Abschlüssen von Jordan Henderson (24.), Diogo Jota (27.) und Curtis Jones (34.) kam.

Den Gegner unter Kontrolle zu bekommen, kostet nicht nur Kraft, sondern auch viel Konzentration. Konzentration, die kurz vor dem Halbzeitpfiff verloren ging. Eine halbhohe Flanke von Milner rutschte auf den zweiten Pfosten durch, wo Mané nur noch seinen linken Fuß hinhalten musste. Einmal mehr sah Porto-Keeper Costa in einer weiteren Szene äußerst schlecht aus.

Der. zweite Durchgang sollte nicht anders verlaufen: Die Klopp-Mannen beherrschten zwar das Spielgeschehen, konnten aber keinen hochkarätigen Chancen kreieren. Und erneut hätte Porto fast nachgeholfen, wäre Jesús Corona (52.) nicht zur Tat geschritten, da sich in der eigenen Box niemand für den Ball zuständig fühlte. Jota stand bereits zum Einschießen bereit.

Porto schöpft Hoffnung

Aber nur Augenblicke später musste Costa erneut hinter sich greifen. Scouse-Lad Jones nahm setzte Salah (60.) perfekt in Szene, sodass der Ägypter nur noch zum Doppelpack einschieben musste – ein Weltklasse-Pass.

Und die Gastgeber? Ein Lebenszeichen kam von Vitinha, doch Alisson Becker (60.) hatte zunächst keinerlei Probleme bei der Parade. Anders als beim Kopfballtor von Medi Taremi (74.) aus kurzer Distanz, wo Brasiliens Nummer eins. chancenlos war. Porto verkürzte auf 1:3 und schöpfte wieder leichte Hoffnung.

Firmino trifft doppelt

Aber Mastermind Klopp machte nach der Einwechslung von Firmino (für Salah) jede Hoffnung zur Nichte. Nach einem Abschlag von Jones aus der eigenen Hälfte über die Mittellinie, stürmte der kopflose Costa aus dem eigenen Kasten und verschätzte sich komplett. Edeljoker Firmino (77.) zirkelte die Kirsche aus rund 35 Metern flach aufs Tor, Costa versuchte in letzter Sekunde zu retten, doch der Ball überquerte bereits die Torlinie.

Als wäre der Slapstick-Abend aus Sicht der Hausherren nicht schon genug gewesen, sorgte Firmino nur vier Minuten später für den 5:1-Endstand. Der Treffer überstand auch ein mehrminütigen VAR, der Verdacht auf eine knappe Abseitsstellung erhärtete sich nicht. Porto kassierte nach 2018 einmal mehr fünf Tore – damals gewannen die Reds im Achtelfinal-Hinspiel glatt mit 5:0 in der Fremde.

Spielinfos

Tore
0:1 – Salah (18.)
0:2 – Mané (45./Milner)
0:3 – Salah (60./Jones)
1:3 – Taremi (75.)
1:4 – Firmino (77./Jones)
1:5 – Firmino (81.)

Karten
Fehlanzeige

UEFA Champions League
2. Spieltag

Schiedsrichter
Sergey Karasev (Russland)

Austragungsort
Estádio do Dragão

Brentford FC
D. Costa – Corona, Cardoso, Marcano, Sanusi (56. Wendell), Uribe (56. Vitinha), Oliveira (67. Pepê) – Otavio (14. Vieira), Díaz – Martínez (46. Grujić), Taremi

Ohne Einsatz: Marchesín, Cardoso, Conceição, B. Costa, Evanilson, Mario, Manafá

Liverpool FC
Alisson – Milner (65. Gomez), Matip, van Dijk, Robertson – Fabinho, Henderson (73. Oxlade-Chamberlain), Jones – Salah (65. Firmino), Mané (65. Minamino), Jota (Origi 88′)

Ohne Einsatz: Kelleher, Konate, Phillips, Williams, Tsimikas, Keita

Red Fellas – Man of the Match
Curtis Jones

Nächstes Spiel
Manchester City (H)
Premier League – 7. Spieltag
3. Oktober 2021 – 17.30 Uhr