Es war DIE Szene des vergangenen Premier-League-Wochenendes: Der 18-Jährige erlitt während dem 3:0-Erfolg Liverpools über Leeds United einen Sprunggelenkbruch.

Mitspieler, Fans und Jürgen Klopp waren geschockt. „Ich denke, es haben alle gesehen, dass der Knöchel nicht mehr in der richtigen Position war“, sagte der deutsche Übungsleiter. Wie lange der Rohdiamant ausfallen wird, ist nicht bekannt.

Inzwischen wurde Elliott erfolgreich am Knöchel operiert, dessen schwere Verletzung ihm beim Sieg am Sonntag bei Leeds United von Pascal Struijk zugefügt wurde. Elliott hat bereits mit Rehabilitationsprogramm begonnen.

Teamarzt Dr. Jim Moxon, der zusammen mit dem Physiotherapeuten der ersten Mannschaft Chris Morgan als erster auf dem Platz war, um den Mittelfeldspieler zu behandeln, erklärte: „Harvey hat sich während des Spiels eine Fraktur des linken Knöchels zugezogen.“

„Wir konnten die Verrenkung auf dem Spielfeld sofort reduzieren und Harvey wurde am Dienstag operiert, um den Bruch und die bei dem Vorfall beschädigten Bänder zu reparieren. Die Operation war ein Erfolg, also beginnt jetzt sein Comeback.“

„Wir werden ihn nicht unter Druck setzen, indem wir einen bestimmten Zeitrahmen festlegen, der über die Möglichkeit hinausgeht, mit Zuversicht sagen zu können, dass wir erwarten, dass er zu einem späteren Zeitpunkt wieder in die Saison einsteigt,“ fügte der Arzt hinzu.

Elliott begeistert Fan

Obwohl Elliott noch unter Schock stand, ließ er sich nehmen, um einen jungen Fan glücklich zu machen, der ebenfalls mit einem Bruch in die Klinik eingeliefert wurde. Elliott schenkte dem Jungen sein getragenes Liverpool-Trikot und seinen getragenen Schuh.

„Mein Sohn hat seinen Arm während eines Fußballspiels an diesem Nachmittag gebrochen. Wer kommt da ins Bett neben ihm? Harvey Elliott und seine Familie. Er gab ihm sein Spieltrikot und seinen Schuh.“ Eine tolle Geste des 18-Jährigen, die seine schlimme Verletzung zumindest kurzzeitig vergessen lässt.