Das Warten hat endlich ein Ende, die Premier League ist wieder zurück! Jürgen Klopp und seine Reds starten bei Aufsteiger Norwich City (14.8., 18:30 Uhr / live auf Sky) in die neue Saison. Ein Sieg zum Auftakt wäre definitiv gut für das Selbstvertrauen und ein Grundstein für die Rückeroberung des Meistertitels!

Klopp selbst sprach von einer perfekten Saisonvorbereitung und wie wir wissen ist dem Boss eine möglichst ungestörte Vorbereitung mehr wert als einige (hundert) Millionen für Transfers. In verschiedenen Stationen in Salzburg, Tirol und Frankreich brachte Klopp seine Jungs auf Vordermann und wird nun alles daran setzen den Meisterpokal wieder nach Anfield zu holen.

Auftakt beim Aufsteiger

Vielleicht ein gutes Omen: Auch 2019 begann die Saison mit einem Spiel gegen den Aufsteiger aus Norwich. Das Spiel fand damals allerdings Anfield statt, die Geschichte wiederholt sich also nicht ganz, sie reimt sich aber wie so oft. Damals konnten die Reds den Saisonauftakt mit einem 4:1 Sieg abschließen und legten eine furiose Auftaktserie hin.

Die Höhe eines etwaigen Sieges wäre uns jedoch wie so oft völlig egal, wichtig sind zum Saisonbeginn nur die Punkte. Besonders Spiele gegen noch euphorisierte Aufsteiger sind zu Beginn der Saison oft unangenehm, zudem Norwich nach einem souveränen Meistertitel mit 97 Punkten mit breiter Brust antreten wird und nichts zu verlieren hat. Es gibt angenehmere Aufgaben zum Auftakt!

Ruhiger Transfersommer

Ach, wie ist das schön wieder „4“ und „Van Dijk“ bei der voraussichtlichen Aufstellung eintippen zu können. Ein lange und schmerzlich vermisstes Gefühl, umso mehr kann man es nun schätzen. Ähnlich wird es wohl auch Klopp bei der Erstellung der Aufstellung gehen, er hat nun inklusive Neuzugang Konaté sage und schreibe vier gestandene Innenverteidiger zur Auswahl. Long may it last!

Auch Joe Gomez und Joel Matip sind nach langwierigen Verletzungen wieder zurück, außerdem kehrte Youngster Harvey Elliott nach einer erfolgreichen Leihe zu Blackburn (vorerst) wieder in den Kader der Reds zurück. Abgesehen davon hat sich bislang nicht viel getan, wie man hört werden allerdings noch einige Spieler (Shaqiri, Origi) von anderen Teams umworben. Man wird sehen was sich an der Transfer-Front noch so tut!

In alter Klopp Manier blieb unser Boss bislang aber sehr zurückhaltend und versucht lieber das vorhandene Spielermaterial zu verbessern, anstatt beispielsweise um 100 Millionen einen Spieler von einem Mittelklasseverein zu holen, der in seinem Leben noch nichts gewonnen hat. Dieser Überfluss an Petrodollars ist in Liverpool nunmal („leider“, oder „Gott sei Dank“?) nicht vorhanden.

Klopp verlängert lieber in aller Ruhe die Verträge seiner Führungsspieler und wartet ab, ob sich vielleicht doch noch die eine oder andere gute Möglichkeit am Transfermarkt ergibt. In Klopp we trust!

Team News

Jürgen Klopp hat einen fast vollständigen Kader zur Auswahl, wenn Liverpool am Samstag in Norwich City die Premier League-Saison startet.

Die Reds werden beim Eröffnungsspiel an der Carrow Road nur ohne Curtis Jones (Gehirnerschütterung) und Andy Robertson (Knöchel) auskommen müssen.

Thiago Alcantara und Jordan Henderson werden möglicherweise ebenfalls geschont werden, da sie nach einer späteren Rückkehr in die Saisonvorbereitung weiter ihre Fitness aufbauen.

„Sie sind alle hier, alle unsere Spieler sind im Moment hier und das bedeutet, dass wir eine Auswahl treffen müssen“, sagte Klopp auf seiner Pressekonferenz vor dem Spiel.

„Natürlich haben Hendo und Thiago spät mit dem Training angefangen, also begann ihre Vorbereitung, wenn Sie so wollen, letzte Woche und sie brauchen sie, weil wir uns nicht auf ein Spiel vorbereiten, sondern auf eine ganze Saison mit vielen Spielen in der stärksten Liga der Welt.

„Abgesehen davon haben alle anderen mindestens zwei Wochen trainiert. Und einige von ihnen haben fünf Wochen trainiert. Ich habe also genau die Situation, die ich haben möchte.

„Ich hoffe, es bleibt so, da wir bisher keine größeren Verletzungen haben – abgesehen von Robbo natürlich, der am Wochenende nicht zur Verfügung steht. Und Curtis, aber er ist wieder fit, es ist nur ein Protokoll und das werden wir natürlich respektieren.

„Das ist es, das ist jetzt die Situation, eine gute Situation, aber ich muss noch einige Entscheidungen treffen.“

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen