Nach Trent Alexander-Arnold und Fabinho hat nun auch Liverpools Nummer eins Alisson Becker innerhalb weniger ein langfristiges Arbeitspapier unterschrieben. Demnach bindet Liverpool den brasilianischen Schlussmann bis Sommer 2027 an den Klub.

Kein Akteur ist in der Premier League aktuell länger gebunden – nur Newcastles Jacob Murphy (26) hält mit. Liverpool macht wie gewohnt keine Vertragslaufzeiten öffentlich, doch klubnahe Journalisten wie James Pearce von The Athletic kennen Vertragseinzelheiten.

Der Welttorhüter beteuerte, dass er nicht allzu viele Gedanken ans Thema Verlängerung „verschwendet“ hat. „Das ist etwas, das wir in den letzten drei Jahren aufgebaut haben, das Vertrauen, das ich in den Klub habe und der Klub in mich“, erklärte der zweitteuerste Torhüter der Fußballgeschichte seine Entscheidung.

Alisson wechselte 2018 von der AS Roma auf die Insel und ist seither eine fixe Größe innerhalb de Mannschaft. In der abgelaufenen Spielzeit 2020/21 feierte der 28-Jährige seinen 100. Pflichtspieleinsatz für die Reds.