Herzschlagfinale in Anfield. Wie so oft in der Ära Klopp läuft es auf eine Entscheidung am letzten Spieltag hinaus, Gegner in diesem Endspiel ist Ex Liverpool Trainer Roy Hodgson mit Crystal Palace (23.5., 17:00 Uhr / live auf Sky). Mit einem Sieg wäre man so gut wie sicher in der Champions League!

Drama Baby! Mit einem Sieg vor 10.000 Fans in Anfield können die Reds diese verkorkste Saison noch hinbiegen und sich für die Champions League qualifizieren, sofern Leicester gegen Tottenham gleichzeitig nicht um 4 Tore höher gewinnt als Liverpool. Also wenn Liverpool beispielsweise 1:0 gewinnt, dürfte Leicester nicht 5:0 oder höher gewinnen. Und das alles wird nur schlagend wenn Chelsea Aston Villa schlägt, sonst ist wieder alles anders. Easy, oder?

Souveräner Sieg gegen Burnley

Nach den Herzinfarkt-Partien der letzten Wochen machten es die Reds den Fans diesmal relativ leicht. Sie starteten zwar relativ verschlafen in die Partie, Burnley nutzte die Halbchancen zu Beginn jedoch Gott sei Dank nicht und so brachte Firmino die Reds vor der Halbzeit in Führung.

Als blutdrucksenkendes Mittel machte Nat Phillips gleich nach der Halbzeit das 2:0 und so kam etwas Entspannung rein. Nat kratzte dann auch noch einen Kopfball Burnleys von der Linie, Alex Oxlade-Chamberlain stellte kurz nach seiner Einwechslung auf 3:0. Sieg.

Enges Rennen um die Top 4

Das Rennen um die Top 4 entscheidet sich wirklich erst am letzten Spieltag. Die Reds konnten sich durch den Sieg gegen Burnley endlich wieder auf den vierten Rang vorschieben, falls Chelsea gegen Aston Villa nicht gewinnt können sie sogar noch Dritter werden. Das spielt aber erstmal keine Rolle, primär geht es natürlich um den vierten Platz, der sprichwörtlich Gold wert sein kann.

Derzeit hat Liverpool gegenüber Leicester eine um 4 Tore bessere Tordifferenz. Das heißt, Leicester müsste gegen Tottenham um 4 Tore höher gewinnen als Liverpool gegen Crystal Palace gewinnt. Klingt eher unrealistisch, ist aber möglich. Dementsprechend wäre es gut, wenn die Reds möglichst früh gleich ein paar Tore schießen würden. Es den Fans so leicht zu machen wäre allerdings sehr liverpooluntypisch!

Durch die Rückkehr der Fans sollte die ganze Sache aber etwas einfacher werden. 10.000 Fans sind für dieses Spiel in Anfield zugelassen und werden gleich mal für die so schmerzlich vermisste Stimmung sorgen, die diesen Verein schon so vielen wichtigen Siegen getragen hat. So wird es auch dieses Mal sein!

Team News

Wirkliche Updates zur Personalsituation gab Klopp nicht preis, bei Diogo Jota besteht die Chance auf ein Comeback. Überraschend hat auch Captain Jordan Henderson am Freitag am Training teilgenommen.

Zu Diogo sagte der Boss am Samstag: „Ich weiß es noch nicht. Es sah alles gut aus und er wird wahrscheinlich heute trainieren – das war gestern der Plan.

„Und wenn er trainieren kann, schauen wir uns an, wie er trainiert, und dann treffen wir eine Entscheidung, ob er beteiligt sein wird.“

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen