Nach dem Drama vom Sonntag erledigten die Reds diesen Arbeitstag eher unaufgeregt. Mit einer schlussendlich souveränen Leistung gewannen die Reds mit 3:0. Bobby Firmino, Nat Phillips und Alex Oxlade-Chamberlain sorgten für den wichtigen Sieg. Ein wichtiger Schritt richtung Champions League!

Jürgen Klopp veränderte seine Startelf im Vergleich zum dramatischen Sieg gegen WBA auf einer Position, Gini Wijnaldum ersetzte Curtis Jones im Mittelfeld.

Bobby mit der Führung

Die Reds starteten gut in dieses letzte Auswärtsspiel der Saison, Salah vergab bereits nach wenigen Augenblicken die erste Chance. Auch Sadio Mané und Bobby Firmino trugen ihren Teil zum Nervenkitzel bei, indem sie gute Chancen vergaben. Auf der anderen Seite fanden auch die Gastgeber gute Chancen vor, Alisson Becker war allerdings diesmal in seiner eigentlichen Rolle als Torhüter zur Stelle.

Kurz vor der Halbzeit konnten die Reds den Bann allerdings brechen: Andy „Robbo“ Robertson konnte auf der linken Seite durchbrechen, wurde von Sadio Mané gut eingesetzt und spielte einen mustergültigen Pass zum Elfmeterpunkt. Bobby Firmino war dort als Stürmer zur Stelle und brachte den Ball im Tor unter. 1:0 für Liverpool.

Nat mit der Vorentscheidung

Die Reds hätten zur Halbzeit schön höher führen können bzw. müssen, kurz nach der Halbzeitpause korrigierten die Reds dieses Defizit. Nach einer Ecke war Nat „Bolton Baresi“ Phillips zur Stelle und bugsierte den Ball zur 2:0 Führung für Liverpool ins Tor! Totenstille im Turf Moor, der Travelling Kop konnte bei diesem Spiel leider noch nicht dabei sein. Und die Heimfans waren wenig begeistert!

Danach flaute das Spiel, wie so oft in dieser Saison ab, Nat Phillips konnte einen Ball von der Linie kratzen nachdem Alisson bereits geschlagen war. Die Reds hatten das Spiel dann ganz gut im Griff, bis zur endgültigen Entscheidung musste man jedoch bis zur 89. Minute warten. Der als Mittelstürmer eingewechselte Alex Oxlade-Chamberlain nutzte seine erste Chance und erzielte das 3:0 für Liverpool. Game over und gut für die Tordifferenz!

Damit bleibt der Kampf um die Champions League Plätze weiterhin spannend, mit einem Heimsieg gegen Crystal Palace am letzten Spieltag wären die Reds allerdings vermutlich so gut wie sicher in der Champions League. Das um 4 Tore bessere Torverhältnis gegenüber Leicester sollte hierbei ausreichen. Am besten für die Nerven aller Beteiligten wäre allerdings einfach ein hoher Sieg gegen Ex-Trainer Roy Hodgson vor dessen Rente. Aber: We are Liverpool, we don’t do things the easy way.

Spielinfos

Tore
0:1 – Firmino (43.)
0:2 – Phillips (52.)
0:3 – Oxlade-Chamberlain (88.)

Karten

Premier League
37. Runde

Schiedsrichter
Chris Kavanagh

Austragungsort
Turf Moor

Liverpool FC
Alisson, Alexander-Arnold, Phillips, R. Williams , Robertson, Fabinho, Thiago, Wijnaldum (86. Milner), Mane (92. Tsimikas), Salah, Firmino (81. Oxlade-Chamberlain)

Ohne Einsatz: Adrian, Milner, Oxlade-Chamberlain, Jones, Tsimikas, Shaqiri, Origi, N. Williams, Koumetio

Burnley FC
Norris, Mee, Tarkowski, Lowton, Taylor, McNeil, Gudmondsson, Westwood, Cork (76. Vydra), Wood, Brownhill

Ohne Einsatz: Dunne, Richardson, Peacock-Farrell, Pieters, Rodriguez, Nartey, Driscoll-Glennon, Barnes

Red Fellas – Man of the Match
Nat Phillips

Nächstes Spiel
Crystal Palace (H)
Premier League 38. Runde
23.5. – 17:00 Uhr