Drama im Hawthornes. Nach einem sehr schwachen Start und obligatorischem Rückstand konnten die Reds in letzter Sekunde doch noch drei Punkte aus West Bromwich entführen. Salah glich den Rückstand vorerst, Alisson Becker sorgte dann nach einer Ecke per Kopf für den 2:1 Siegtreffe. Wahnsinn!

Jürgen Klopp veränderte seine Startelf im Vergleich zum Spiel gegen Man United auf zwei Positionen, Curtis Jones und Sadio Mané ersetzten Gini Wijnaldum und Diogo Jota.

Salah hält die Hoffnung am Leben

Die Reds starteten wie so oft in dieser Saison auswärts bei einem Underdog unterirdisch und völlig ohne Biss in dieses wichtige Spiel. Die Führung für West Brom war nur eine Frage der Zeit und nach 15 Minuten brachte Robson-Kanu die Gastgeber in Führung.

Danach ging es in gewohnter Manier weiter und die Reds vergaben hochkarätige Torchancen. Mané brachte nach einer guten Kombination den Ball aus 11m nicht aufs Tor. Mané machte seinen Fehler allerdings kurz danach wieder gut und sorgte für den Assist zum 1:1: Salah reagierte blitzschnell und zirkelte den Ball mit dem ersten Kontakt in die lange Ecke. Die letzte Großchance der ersten Halbzeit fand dann Captain Firmino vor, doch Bobby nagelte den Ball an den Pfosten.

Alisson mit der Entscheidung

Kurz nach Wiederanpfiff zappelte der Ball dann bereits wieder im Netz der Gastgeber, doch Mané stand leider im Abseits. Dann lief Salah auf das Tor der „Baggies“ zu, brachte den Ball allerdings nicht unter. Kurz danach dann Glück für die Reds: Bartley bugsierte nach einem Eckball den Ball ins Tor, doch der Assistent entschied auf Abseits. Glück gehabt!

Danach flaute das Spiel, wie so oft in dieser Saison ab, der für Jones eingewechselte Shaqiri bot eine desaströse Leistung und verschleppte das Spiel immer mehr. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit vergab Alexander-Arnold dann noch eine gute Chance und die Reds Fans fanden sich mit einem enttäuschenden Unentschieden ab.

Doch dann kam der Auftritt des Ritters in schwarzer Rüstung, in personam Alisson Becker. Der Brasilianer ging bei einem Eckball in der 94. Minute mit in die Offensive und köpfte den Ball tatsächlich eiskalt zum 2:1 in die lange Ecke! Unfassbar!

Damit bleibt der Kampf um die Champions League Plätze weiterhin spannend und Liverpool könnte mit zwei Siegen so gut wie sicher die Teilnahme an der Königsklasse buchen. Weiter geht es gegen Burnley, danach folgt das Saisonfinale zu Hause gegen Crystal Palace.

Spielinfos

Tore
1:0 – Robson-Kanu (15.)
1:1 – Salah (33.)
1:2 – Alisson (95.)

Karten

Premier League
36. Runde

Schiedsrichter
Mike Dean

Austragungsort
The Hawthornes

Liverpool FC
Alisson, Alexander-Arnold, Phillips, R. Williams (84. Wijnaldum), Robertson, Fabinho, Thiago, Jones (59. Shaqiri), Mane, Salah, Firmino

Ohne Einsatz: Adrian, Tsimikas, Origi, Woodburn, Clarkson, N. Williams, Koumetio

West Bromwich Albion
Johnstone, Furlong, Bartley, Townsend, Ajayi, Diangana (73. Maitland-Niles), Gallagher, Phillips, Yokuslu (75. Livermore), Robson-Kanu (82. Grant), Pereira

Ohne Einsatz: Button, Robinson, Peltier, Gardner-Hickman, Diagne, O’Shea

Red Fellas – Man of the Match
Alisson Becker

Nächstes Spiel
Burnley (A)
Premier League 37. Runde
19.5. – 21:15 Uhr