Generalprobe geglückt: Real Madrid gibt sich am frühen Samstagabend keine Blöße und holt mit dem 2:0-Pflichtsieg gegen den SD Eibar den dritten Dreier infolge. Spieler des Tages war Torschütze Marco Asensio.

Die „Königlichen“ zogen vor dem Viertelfinal-Kracher gegen Liverpool als Zweitplatzierter in der spanischen La Liga zumindest bis Montagabend am FC Barcelona vorbei. Real ging in der 41. Minute durch Asensio hochverdient in Führung. Der Rekordmeister war im ersten Durchgang auch die tonangebende Mannschaft, traf einmal die Latte (22.) und bekam zwei Tore wegen Abseits nicht anerkennt (5./36.).

In der 73. Minute erhöhte Karim Benzema nach einer Flanke von Vinícius Júnior per Kopf letztlich zum ungefährdeten 2:0-Endstand. Für die Madrilenen steht als nächste Aufgabe am Dienstag (21:00 Uhr) das Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales gegen die Reds von Jürgen Klopp auf dem Programm.