Zurück in der Premier League geht es diese Woche für die „Reds“ gegen die „Wolves“ (15.3., 21:00 Uhr / live auf Sky). Der souveräne Aufstieg in der Champions League gibt Hoffnung auf den heiß ersehnten turnaround dieser Seuchensaison, nach dem letzten Sieg gegen Leipzig hat man aber 3 der 4 folgenden Spiele in der Liga verloren!

Hoffen wir also, dass sich die Geschichte in diesem Fall nicht wiederholt und dass endlich etwas Stabilität einkehrt. Rechnerisch ist die Qualifikation für die Champions League noch möglich, man müsste also endlich beginnen die Spiele zu gewinnen.

Souveräner Auftritt gegen Leipzig

Das Rückspiel gegen Leipzig sah doch seit Ewigkeiten mal wieder wie Fußball aus, das starke Mittelfeld mit Fabinho, Thiago und Wijnaldum hatte den Gegner stets im Griff. Dadurch konnte auch der Druck von der doch immer noch improvisierten Abwehr mit Phillips und Kabak genommen werden. Durch dieses stabile Mittelfeld konnten auch die Stürmer befreiter aufspielen und kamen zu einigen Gelegenheiten, zwei davon waren Gott sei Dank auch drinnen.

Es wäre unserer Meinung nach also wünschenswert, dass Klopp weiter auf Fabinho auf der Sechs setzt. Dadurch konnte sich Thiago auf der Achterposition entfalten und konnte endlich mal seine Klasse zeigen. Der stets starke Wijnaldum hätte sich aber mittlerweile mal eine Pause verdient, eventuell bringt Klopp statt ihm Jones oder Keita.

Aufholjagd oder Strohfeuer?

Auch Nuno Espirito Santo kommt mit seinem Team in dieser Saison nicht so richtig in die Gänge, Platz 13 in der Tabelle ist mit Sicherheit nicht das, was man sich vorgenommen hatte. Der Ausfall von Topstürmer Jimenez tat den Wolves mit Sicherheit aber ähnlich weh wie der Ausfall von van Dijk den Reds. Die Wolves haben von den letzten sieben Spielen zwar nur eines verloren, konnten allerdings auch in den letzten drei Spielen nicht gewinnen.

Es wird also darauf ankommen, ob die Reds mit dem Rückenwind der guten Leistung in der Champions League endlich eine Serie und Aufholjagd starten können, oder ob es wieder nur ein Strohfeuer war. Auswärts tat man sich in den letzten Monaten jedenfalls leichter, hoffen wir, dass die Serie auch in Wolverhampton halten wird und man sich wieder ein Stückchen näher an den heiß ersehnten vierten Tabellenplatz ran kämpfen wird können.

Team News

Klopp meldete nach dem 2:0-Sieg gegen Leipzig am Mittwoch in Budapest keine neuen Verletzungssorgen für sein Team.

Jürgen Klopp sagte am Samstag: „Wir werden sehen. Bobby war nicht bei uns, das heißt, er konnte nicht spielen.

„Jetzt haben wir noch ein paar Tage Zeit und später haben wir das medizinische Treffen tatsächlich nach der Pressekonferenz – sorry! – Also werde ich erst mehr Informationen darüber bekommen. Wir werden sehen, es sind noch zwei Tage.“

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen