Nach der Niederlage im Topspiel gegen Manchester City steht mit Leicester City (13.2. – 13:30 Uhr / live auf Sky) gleich der nächste harte Brocken am Spielplan. Das Team von Ex-Liverpool-Trainer Brendan Rodgers steht in der Tabelle drei Punkte vor Liverpool, befindet sich aber derzeit auch nicht gerade in Topform!

Das nächste Topspiel für Jürgen Klopp und seine „Reds“, nach dem Debakel gegen Man City in der Vorwoche ist gegen die „Foxes“ Wiedergutmachung angesagt!

City meilenweit überlegen

Heuer reißen so ziemlich alle Serien Liverpools, die Niederlage gegen Man City war die dritte Heimniederlage in Folge und der erste Sieg für Man City in Anfield seit 2013. Wie die meisten anderen Niederlagen war diese zwar auch vermeidbar, in Wirklichkeit war City über weite Phasen aber doch eindeutig überlegen.

Die mehr als improvisierte Abwehr des Meisters konnte der in Topform befindlichen Mannschaft von Guardiola wenig entgegen stellen, bei Fabinho sah man von Anfang an, dass er nicht bei 100% war und nur für dieses Spitzenspiel in die Startelf gesteckt wurde. Gegen Leicester fällt er nämlich wieder aus, wodurch Klopp wenigstens gezwungen ist, zumindest einen der beiden neuen Innenverteidiger einzusetzen. Vielleicht wäre es sogar sinnvoll beide zu bringen, worauf soll man warten?

Duell mit Ex-Trainer Rodgers

Auch beim ehemaligen Liverpool Trainer Brendan Rodgers und den Foxes läuft es gerade nicht unbedingt wie am Schnürchen, von den letzten fünf Spielen konnten nur zwei gewonnen werden. Gegen Brighton unter der Woche im FA Cup konnte man gerade so mit 1:0 gewinnen. Dabei verletzte sich mit James Justin auch noch einer der Schlüsselspieler.

Rodgers hat bislang alle seine drei Duelle mit seinem Ex-Club verloren, wie oben bereits beschrieben reißen heuer aber so ziemlich alle positiven Serien. Da wäre es auch nicht besonders verwunderlich, wenn diese auch reißen würde. Etwas Mut macht vielleicht, dass das Hinspiel gegen Leicester wahrscheinlich eine der besten Saisonleistungen Liverpools war. In Anbetracht der derzeitigen Krise könnte man mit einem Punktgewinn wahrscheinlich ganz gut leben!

Team News

Auch diese Woche gibt es nichts Positives zu berichten. Fabinho fällt für das Leicester Spiel aus, Keita und Jota brauchen noch ein bisschen.

Klopp sagte auf seiner Pressekonferenz vor dem Spiel: „Fab wird nicht verfügbar sein. Er hatte wieder ein kleines Muskelproblem und wird für dieses Spiel ausfallen. “

Auf die Frage, ob Fabinho für eines der bevorstehenden Spiele gegen Leipzig und Everton zurückkehren könne, antwortete Klopp: „Ich weiß es im Moment nicht, wir werden sehen. Ich weiß es wirklich nicht. „

Bei Keita und Jota ist zumindest etwas Licht am Ende des Tunnels, so wie die Saison bisher für Liverpool gelaufen ist könnte dieses Licht aber auch ein heran nahender Zug sein…

„Es war ein hamstring, ein etwas größerer“, sagte Klopp über Keita. „Er ist wieder auf dem Platz, aber noch nicht im Team. Er ist in einzelnen Trainingseinheiten – harten Trainingseinheiten. Es ist die letzte Phase seiner Reha, aber [er] ist immer noch nicht da.“

Zu Jota fügte der Manager hinzu: „Diogo ist nah dran, aber nicht so nah wie zum Beispiel Naby. Er ist auch auf dem Platz, einzelne Sessions, nicht die Intensität, wie man sich nach längerer Zeit vorstellen kann. In der Reha muss man sehr intensiv trainieren, bevor man wieder zum Teamtraining zurückkehren kann.

„Diogo wird vielleicht zwei oder drei Wochen brauchen. Wahrscheinlich verflucht mich jetzt die medizinische Abteilung, aber ich denke, das ist möglich, dass er da wieder voll trainiert und dann werden wir sehen, wie lange es dauert. „

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen