Liverpool muss im restlichen Saisonverlauf der Premier League auf Joel Matip verzichten. Der Kameruner labortiert an einer Knöchelverletzung und wird daher nicht mehr in Erscheinung treten.

Für den Ex-Schalker ist die Spielzeit 2020/21 vorzeitig beendet, wie auf liverpoolfc.com zu entnehmen ist. Der Innenverteidiger hat sich beim 3:1-Erfolg über Tottenham Hotspur erneut verletzt und blieb in der Halbzeit in der Kabine.

„Leider hat sich jetzt herausgestellt, dass die Knöchelverletzung komplizierter ist als zunächst gedacht. Joel ist daher für die restliche Saison außen vor“, bestätigte Cheftrainer Jürgen Klopp. Das Saisonaus Matips erklärt nun auch die Eile am heutigen „Deadline Day“, wo gleich zwei neue Innenverteidiger verpflichtet wurden.

Die Zeichen stehen auf Abschied

Nach der leihweisen Verpflichtung von Klopps Wunschspieler Ozan Kabak von Schalke, aber auch die von Ben Davies (Preston), könnte Matip sein letztes Spiel für die Reds absolviert haben. Seine lange Verletzungshistorie macht einen Verbleib über den Sommer hinaus immer unrealistischer, auch wenn sich Klopp nicht in die Karten blicken ließ.

„Für die kommende Saisonvorbereitung wird Joel wieder zur Verfügung stehen. Wir werden auf ihn warten, da er nun die nötige Zeit bekommt. um wieder bereit zu sein“, so Klopp abschließend.

Der gebürtige Bochumer war 2016 ablösefrei vom FC Schalke 04 nach Liverpool gewechselt und verpasste bisher mehr als 70 Pflichtspiele aufgrund von Verletzungen.