Houston, wir haben ein Problem! Durch das dritte sieglose Spiel in Folge taumeln die Reds langsam aber sicher in eine Krise, Jürgen Klopp muss den Karren schnellstmöglich aus dem Dreck ziehen. Gegen Southampton zeigten die Reds wieder eine ordentliche Leistung, ohne Offensive kann man aber keine Spiele gewinnen!

Klopp stellte wieder einmal seine Viererkette um und brachte Captain Jordan Henderson überraschend als Innenverteidiger. Der wiedergenesene Thiago übernahm die defensive Mittelfeldposition und sollte für Kreativität sorgen.

Frühes Traumtor von Ex-Red Danny Ings

Man kann sich ziemlich gut ausmalen wie Klopp vor dem Spiel zu seinem Team gesagt haben könnte „Jungs, zur Zeit läuft es nicht gerade wie am Schnürchen, machen wir hinten erstmal dicht und kämpfen uns dann in das Spiel rein!“. Nach zwei Minuten war dieser gute Vorsatz dann aber leider schon Geschichte.

Schiedsrichter Andre Marriner (er sollte noch zum Hauptdarsteller dieses Spiels werden) schenkte den Gastgebern 40m vor dem Tor der Reds einen Freistoß. Ward-Prowse brachte den Ball in Richtung Danny Ings, Jordan Henderson hob das Abseits auf und Trent Alexander-Arnold versuchte … was auch immer er vor hatte. Ex-Red Danny Ings ließ sich nicht zwei Mal bitten und hob den Ball herrlich über Alisson Becker in die lange Ecke.

Damit war so ziemlich alles, was man sich für dieses Spiel vorgenommen hatte, Geschichte. Wie so oft in den letzten Spielen hatte Liverpool zwar viel Ballbesitz, wirklich viel passierte damit aber nicht. Man erspielte sich ähnlich wie gegen Newcastle und West Brom zwar viele Halbchancen, hatte aber nie das Gefühl von wirklicher Torgefahr.

Bobby Firmino setzte einen Abpraller neben das leere Tor, unser Freund Marriner hatte aber zuvor bereits auf Foul entschieden weil der Torhüter der Gastgeber vom eigenen Verteidiger über den Haufen gerannt wurde. Wäre interessant geworden, ob der VAR hier eingegriffen hätte!

Sturmlauf in Halbzeit Zwei

In der Halbzeitpause dürfte Klopp sein Team aber aufgeweckt haben, man hatte von Anfang an das Gefühl, dass das Team etwas richtig stellen wollte und sich so richtig ins Zeug legte. Dann rückte leider wieder das Schiedsrichterteam in den Fokus: Jack Stephens parierte einen Wijnaldum Schuss mustergültig mit dem Unterarm im Strafraum, zur Verwunderung aller gab Marriner aber keinen Elfmeter und auch der VAR hakte die Szene blitzschnell ab.

Wenn man zurückdenkt wie lange beispielsweise gesucht wurde um eine Abseitsstellung von Mané im Spiel gegen Everton zu finden, kommt man sich da mittlerweile schon ein bisschen veräppelt vor. Oder man denke an das Fulham Spiel zurück, wo minutenlang versuchte wurde irgendeine Kameraeinstellung zu finden, die ein Foul von Fabinho im Strafraum zeigte … und dann sowas.

Man merkte richtig wie dieser neuerliche Tiefschlag der ohnehin mehr als verunsicherten Mannschaft die Energie raubte!

Kurz danach wurde dann noch Sadio Mané Walker-Pieters im Strafraum gelegt, auch hier hielten sich Marriner und der VAR aber wieder nobel zurück. Wie Klopp, vielleicht in Anspielung auf den Elfmeter für Man United gegen Aston Villa wo Pogba über seine eigenen Beine stolperte, nach dem Spiel sagte „andere Teams bekommen einen Elfmeter für das“. Lächerlich!

Danach versuchten die Reds weiterhin alles, das Tor war aber wieder wie vernagelt und bei jedem Versuch brachte irgendein Southampton Spieler in letzter Sekunde noch eine Fußspitze dazwischen oder der Abschluss geriet zum Edelroller.

Im Endeffekt keine wirklich schlechte Leistung der Reds, aber halt auch keine gute mit der man ein PL Spiel gewinnen könnte. Wenn man keine Tore schießt, kann man halt auch keine Spiele gewinnen und so wird es höchste Zeit, dass die front three wieder zu sich finden!

Spielinfos

Tore
1:0 Ings (2.)

Karten
Thiago (3./Gelb)
Robertson (15./Gelb)
Shaqiri (79./Gelb)
Bertrand (93./Gelb)

Premier League
16. Spieltag

Schiedsrichter
Andre Marriner

Austragungsort
St Mary’s

Liverpool FC
Alisson, Alexander-Arnold (77. Milner), Henderson, Fabinho, Robertson, Thiago, Wijnaldum, Oxlade-Chamberlain (57. Shaqiri), Salah, Firmino, Mane

Ohne Einsatz: Kelleher, N. Williams, R. Williams, Origi, Minamino, Williams, Jones

Southampton FC
Forster, Bertrand, Stephens, Walker-Peters, Bednarek, Ward-Prowse, Diallo (32. Tella), Djenepo, Armstrong, Ings (77. N’Lundulu), Walcott (82. Valery)

Ohne Einsatz: Chauke, Smallbone, Vokins, Ramsay, Long, Lewis

Red Fellas – Man of the Match
Sadio Mané

Nächstes Spiel
Aston Villa (A)
FA Cup – 4. Runde
8.1. – 21:00 Uhr