Nach einer kurzen Weihnachtspause geht es für Liverpool mit einem Heimspiel gegen West Bromwich Albion (27.12., 17:30 Uhr / live auf Sky) weiter. Der Tabellenführer ist gegen die „Baggies“ natürlich haushoher Favorit, doch auch dieses Spiel muss erst gewonnen werden. Außerdem war Sam Allardyce der letzte Trainer, der in Anfield ein Premier League Spiel gewinnen konnte!

Nach der Demontage der „Eagles“ voriges Wochenende werden die „Reds“ darauf brennen, das nächste Statement in der Premier League abzugeben. Mit einem Sieg könnte der Vorsprung an der Tabellenspitze weiter ausgebaut werden um wieder das gewohnte Bild der Vorsaison zu haben!

Glanzleistung gegen Crystal Palace

Über den 7:0 Sieg gegen Crystal Palace wurde bereits viel gesagt und geschrieben, eine Glanzleistung. Mit etwas Glück ist mit diesem Sieg der sprichwörtliche Knoten in dieser Saison endgültig geplatzt und man kann wieder eine Siegesserie starten um die ganzen Möchtegern-Titelkandidaten endgültig zu distanzieren!

Es war zwar kein Knoten im spielerischen Sinne vorhanden, als Tabellenführer und Gruppensieger in der Champions League kann man das schwerlich behaupten, durch die ganzen Verletzungen kam man bisher aber nie in den berühmten „flow“ der letzten Jahre. Nach jedem Erfolgserlebnis wartete ein neuer Nackenschlag. Diesmal war es aber genau umgekehrt: Crystal Palace und davor Tottenham wurden besiegt, kurz danach kehrten mit Milner, Shaqiri und Thiago wichtige Stützen zurück ins Mannschaftstraining!

Mit diesem guten Spirit kann man nun die hektische Weihnachtsphase in der Premier League in Angriff nehmen und versuchen den Grundstein für die Titelverteidigung zu legen!

Allardyce Feuerwehrmann bei West Brom

Beim Gegner West Brom läuft es im Gegensatz zu Liverpool wenig berauschend, mit sieben Punkten steht man nur auf dem vorletzten Tabellenplatz. Um ehrlich zu sein konnte man sich bei diesem Kader allerdings auf Seiten der Baggies aber auch nicht viel mehr ausgerechnet haben. Wenn Sheffield nicht so ein Seuchenjahr hätte, wäre man wahrscheinlich sogar Letzter.

Nach dem bisherigen Saisonhöhepunkt, einem Punktgewinn bei Manchester City, wurde dann mit Slaven Bilic der Aufstiegstrainer entlassen und mit Sam Allardyce ein „Dinosaurier“ der Premier League verpflichtet. So wie der Eierlikör zu Weihnachten gehört, gehört auch „Big Sam“ zum Abstiegskampf in der Premier League. Wenn es jemand schafft, die Baggies zu retten, dann ist es er!

Auch wenn Allardyce der letzte Trainer war, der Jürgen Klopp in Anfield besiegen konnte (2017 mit Crystal Palace), sind die Chancen diese Leistung zu wiederholen diesmal sehr gering. Liverpool konnte bis jetzt alle Heimspiele gewinnen, West Brom noch kein Auswärtsspiel gewinnen. Es gibt keinen Grund zur Annahme, dass sich daran in diesem Spiel etwas ändern könnte!

Team News

An der Verletzungsfront gibt es nach sehr harten Monaten endlich Gutes zu berichten. Shaqiri, Milner und Thiago konnten unter der Woche wieder am Mannschaftstraining teilnehmen.

„Shaq hat wirklich gut trainiert und Millie, gestern die volle Session, heute dann ein bisschen angepasst“, sagte Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor dem Spiel. „Es ist eine neue Situation für uns; Wir haben noch zwei Trainingstage, bis wir Entscheidungen treffen müssen. Es sieht gut aus, aber ich weiß es nicht. „.

Bei Thiago wird man nach der langwierigen Verletzung etwas vorsichtiger sein und nichts überstürzen, es gibt auch keinen Grund dazu!

„Thiago machte seine ersten Schritte zurück zum Teamtraining. Er ist nicht an der gesamten Session beteiligt, macht aber gute Schritte und nach der langen Zeit, in der er jetzt nicht da war, können und werden wir es leider nicht überstürzen“, erklärte Klopp.

„Er wird [beim Spiel gegen West Brom] nicht involviert sein, er muss zuerst an vollständigen Trainingseinheiten teilnehmen und dann fangen wir an, darüber nachzudenken. Er ist nicht allzu weit weg, hoffe ich. “

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen