Eine Machtdemonstration des amtierenden Meisters! In einer nahezu perfekten Partie nutzen die „Reds“ endlich einmal konsequent ihre Torchancen und schossen die „Eagles“ aus dem eigenen Stadion. Es war höchste Zeit, dass so eine Leistung einmal entsprechend belohnt wird, heute war es so weit! Eine Warnung an die Premier League.

Klopp vertraute im Prinzip der Elf aus dem Tottenham Spiel, Matip kehrte nur statt Rhys Williams in die Startelf zurück. Minamino ersetzte Salah und Keita ersetzte Jones!

Starke erste Halbzeit der Reds

Spiele im Selhurst Park sind zumeist unangenehm, entsprechend angespannt waren die Reds vor dem Spiel. Diese Anspannung wurde allerdings bereits nach wenigen Minuten gelöst, mit der ersten Chance des Spiels ging der Meister durch einen Schuss von Minamino in der 3. Minute bereits in Führung!

Danach sah es aber lange Zeit nicht unbedingt nach dem späteren Ergebnis aus, Crystal Palace kam zu einigen Chancen, konnte diese aber glücklicherweise nicht nutzen. Besonders Ayew sorgte mit einigen unglücklichen Situation dafür, dass die knappe Führung Liverpools weiterhin Bestand hatte.

In Minute 35 dann der zweite Torschuss Liverpools, und auch dieser saß! Nach schöner Vorarbeit von Firmino ließ sich Mané diese Chance nicht nehmen und versenkte den Ball von der Strafraumgrenze eiskalt im kurzen Eck. Effizient. Mané traf damit in den letzten sieben Spielen gegen Crystal Palace! #Lieblingsgegner

Auch der dritte Torschuss an diesem Tag saß in Minute 44, Bobby Firmino leitete einen der berüchtigten Liverpool Konter selbst und schickte Andy Robertson auf die Reise. Dieser servierte ihm den Ball im gegnerischen Strafraum wieder auf dem Silbertablett und Bobby musste nach brillianter Ballannahme nur mehr einschieben.

Gnadenlose Reds

Spätestens nach der Halbzeitpause war Crystal Palace dann endgültig gebrochen, in Minute 52 dann das 4:0 für Liverpool. Alexander-Arnold setzte nach wunderbarem Seitenwechsel von Keita den Captain höchstpersönlich am Strafraum in Szene, dieser ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und stellte auf 4:0.

Ab dann war es ein besserer Trainingsspiel für Liverpool, Bobby Firmino durfte durch einen schönen Lupfer seinen Doppelpack schnüren und auf 5:0 stellen. Nach einer guten Stunde kam dann Salah für den sichtlich ungehaltenen Mané ins Spiel, Sadio hätte wohl gerne selbst noch ein paar Tore erzielt gegen diese desolaten Eagles!

Dies tat dann Salah: zuerst in der 81. Minute per Kopf (!), um dann in der 84. Minute das wohl schönste Tor des Tages per Fernschuss ins linke Kreuzeck zu erzielen. Saisontore 13 und 14 für den Egyptian King!

Ein Ergebnis, das wie Henderson nach dem Spiel sagte, längst überfällig war. Morgen nehmen sich dann noch Leicester und Tottenham im direkten Duell die Punkte weg. Tabellenführer über Weihnachten zu sein ist immer ein schönes Gefühl.

Merry Christmas liebe Fellas!

Spielinfos

Tore
0:1 – Minamino (3.)
0:2 – Mané (35.)
0:3 – Firmino (44.)
0:4 – Henderson (52.)
0:5 – Firmino (68.)
0:6 – Salah (81.)
0:7 – Salah (84.)

Karten
Clyne (45./Gelb)

Premier League
14. Spieltag

Schiedsrichter
John Moss

Austragungsort
Selhurst Park

Liverpool FC
Alisson, Alexander-Arnold, Matip, Fabinho, Robertson, Wijnaldum (69. Jones), Henderson, Keita, Mane (57.Salah), Minamino, Firmino (75. Oxlade-Chamberlain)

Ohne Einsatz: Kelleher, N.Williams, Phillips, Origi, Adrian, R. Williams

Crystal Palace FC
Guaita, van Aanholt, Kouyate (63. Tomkins), Clyne, Cahill, McArthur (75. Riedewald), Milivojevic, Schlupp, Eze (69. Batshuayi), Zaha, Ayew

Ohne Einsatz: Townsend, Butland,, Mitchell, Ward, Dann

Red Fellas – Man of the Match
Bobby Firmino

Nächstes Spiel
West Bromwich Albion (H)
Premier League – 15. Spieltag
27.12. – 17:30 Uhr