Was für ein Spiel! Die Reds zeigten dem bisherigen Tabellenführer Tottenham in Anfield die Grenzen auf und konnten schlussendlich durch einen späten Treffer von Firmino verdient gewinnen. Lange Zeit sah es aus, als ob Mourinhos geparkter Bus einen Punkt aus Anfield entführen könnte, am Ende gewannen die Reds aber verdient und eroberten damit die Tabellenführung!

Klopp vertraute im Prinzip der Elf aus dem Fulham Spiel, einzige Joel Matip musste aufgrund einer Rückenverletzung passen. Dadurch kam Rhys Williams in diesem Spitzenspiel zu seinem Premier League Debüt!

Starke erste Halbzeit der Reds

Vor Spielbeginn gedachte Anfield dem verstorbenen Gérard Houllier mit einer Minute Applaus, nachdem der legendäre Liverpool Trainer unter der Woche leider im Alter von 73 Jahren verstarb. Man sah den Reds auch gleich an, dass sie dieses Spitzenspiel für den verstorbenen Triple-Sieger unbedingt gewinnen wollten!

Dementsprechend startete Liverpool fulminant in das Spiel und wollte den Punktverlust vom Wochenende in Fulham gleich wieder gut machen. Tottenham stand wie erwartet sehr tief und lauerte auf die berüchtigten Konter. Liverpool erspielte sich einige gute Chancen, scheiterte aber vorerst an Weltmeister Hugo Lloris im Tor der Gäste.

In Minute 26 sorgte Salah allerdings für die verdiente Führung, als er nach schöner Vorarbeit von Youngster Curtis Jones seinen Schuss über den Umweg von Alderweirelds Wade in der langen Ecke versenkte. 11. Saisontor und 1:0 für Liverpool!

Die Freude währte aber leider nicht lange, in Minute 33 setzte Tottenham dann den ersten Konter, Son ließ sich diese Chance zu seinem ebenfalls 11. Saisontor nicht nehmen und stellte auf 1:1. Wie so oft in dieser Saison fiel die VAR Untersuchung bei dieser knappen Abseitsentscheidung zu Ungunsten Liverpools aus und das Tor zählte. Man hatte das Gefühl, dass vermeintliche Abseitsstellungen schon genauer untersucht wurden…

Firmino erlöst die Reds

In der Halbzeitpause stellte Klopp etwas um und Liverpool wirkte zurückhaltender. Man hatte zwar noch immer viel Ballbesitz, attackierte aber nicht mehr so offensiv, wodurch Tottenham besser ins Spiel fand. Unmittelbar nach Wiederanpfiff hatte Tottenham durch Bergwijn auch gleich die erste gute Chance, dieser verzog aber freistehend vor Alisson.

In Minute 63 hatten die Spurs dann die größte Chancen der zweiten Halbzeit: Zuerst setzte Bergwijn einen Schuss an die Stange, Fabinho konnte den Abpraller zu einem Eckball klären. Bei diesem Eckball kam Kane ganz freistehend zum Kopfball, schaffte es aber Gott sei Dank irgendwie den Ball mittels Aufsitzer über das Tor zu setzen. Glück gehabt!

Danach zeigten sich beide Seiten vermeintlich zufrieden mit dem Unentschieden, speziell die Spurs igelten sich in bekannter Manier ein. Liverpool fand vorerst kein Mittel, die beste Chance hatte Sadio Mané nach schönem Zuspiel vom überragenden Curtis Jones. Der Ball ging allerdings leider nur an die Querlatte.

In Minute 92 erkämpfte sich Sadio Mané in seinem Privatduell mit Aurier allerdings einen Eckball. Andy Robertson brachte eine seiner berühmten Flanken perfekt Richtung Elfmeterpunkt und Bobby Firmino war zur Stelle! 2:1 für Liverpool, Bobby stürmte zum Kop und feierte frenetisch mit den 2000 Fans. Was für ein Bild, man könnte förmlich spüren wie wichtig ihm dieses Tor war!

In den letzten zwei Minuten tat sich dann nichts mehr, womit Liverpool auch im 66. Liga-Heimspiel in Folge unbesiegt blieb und den Vereinsrekord weiter ausbaute. Außerdem grüßen die Reds nun von ihrem gewohnten Tabellenplatz, der Tabellenspitze!

Spielinfos

Tore
1:0 – Salah (26.)
1:1 – Son (33.)

Karten
Lo Celso (48./Gelb)
Hojbjerg (54./Gelb)

Premier League
13. Spieltag

Schiedsrichter
Anthony Taylor

Austragungsort
Anfield

Liverpool FC
Alisson, Alexander-Arnold, R.Williams, Fabinho, Robertson, Wijnaldum, Henderson, Jones, Mane, Salah, Firmino

Ohne Einsatz: Kelleher, N.Williams, Oxlade-Chamberlain, Phillips, Keita, Minamino

Tottenham Hotspur FC
Lloris, Alderweireld, Davies, Dier, Aurier, Lo Celso (58. Moura), Hojbjerg, Sissoko, Bergwijn (76. Reguilon), Kane, Son (87. Alli)

Ohne Einsatz: Hart, Rodon, Ndombele, Winks

Red Fellas – Man of the Match
Curtis Jones

Nächstes Spiel
Crystal Palace (A)
Premier League – 14. Spieltag
19.12. – 13:30 Uhr