Die Champions League ist bis Februar erledigt, ab jetzt volle Konzentration auf die Titelverteidigung in der Premier League! Die „Cottagers“ aus Fulham (13.12. – 17:30 Uhr / live auf Sky) werden es den „Reds“ aber nicht leicht machen und hoffen, dass der Meister mit den Gedanken vielleicht schon beim Spitzenspiel gegen Tottenham ist!

Nach dem hektischen Herbst starten wir nun direkt in die hektische Weihnachtsperiode. In dieser verkürzten Saison mit nahezu durchgehenden englischen Wochen bleibt kaum Zeit zu verschnaufen, es wäre allerdings mal an der Zeit eine Siegesserie zu starten um den anderen Teams zu zeigen, wer hier der Titelfavorit ist!

Belangloses Spiel unter der Woche

Über dieses belanglose Spiel in Dänemark gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, einige junge Spieler konnten wichtige Erfahrung sammeln und von den Stammspielern haben sich Gott sei Dank nicht noch mehr verletzt. Wie es aussieht hat Diogo Jota aber eine Knieverletzung davon getragen, bei Kostas Tsimikas weiß man noch nichts Genaueres!

Im Nachhinein ist man natürlich immer klüger und Klopp hätte vielleicht zumindest Jota schonen können, er wird für den Einsatz des Portugiesen aber mit Sicherheit von der medizinischen Abteilung grünes Licht gehabt haben. Auch die Verletzung von Tsimikas ist unangenehm, gegen Fulham hätte man Dauerbrenner Andy Robertson vielleicht auch noch eine wohlverdiente Pause gönnen wollen.

Positiv waren allerdings die Auftritte einiger Youngster, besonders Kelleher und Williams in der Innenverteidigung machten wieder eine gute Figur. Williams sah man aber an, dass er mit einem Weltklasse Innenverteidiger wie Fabinho neben sich um einiges souveräner wirkte als mit Koumetio als Nebenmann. Das ist aber ganz normal und auch der Sinn der Sache, die Jungen an der Seite der Erfahrenen lernen zu lassen!

Auswärtsschwache Reds

Für die Reds wäre es an der Zeit die schwache Punkteausbeute in den Auswärtsspielen (3 Unentschieden, 1 Niederlage in den letzten 4 Auswärtsspielen) im Craven Cottage aufzubessern. Die Cottagers konnten allerdings zuletzt Leicester City schlagen und machten auch gegen Manchester City eine gute Figur. Klopp und seine Reds werden also gewarnt sein!

Was man bei der obigen Auswärtsserie allerdings auch erwähnen muss: Besonders auswärts litt der Meister bislang unter zweifelhaften VAR Entscheidungen, man erinnere sich besonders an das aberkannte Tor gegen Everton oder den späten Elfmeter für Brighton. Mit etwas Glück wäre also auch die Auswärtsbilanz um einiges besser und man würde von der Tabellenspitze grüßen. Es ist aber wie es ist, die Saison dauert noch lange genug um diese Rückschläge wieder ausbügeln zu können!

Die letzten sechs Ligaspiele hat Liverpool allerdings gegen Fulham gewonnen, wenn auch oft knapp. Und passend zu Liverpools Auswärtsschwäche ist Fulham heimschwach, in den bisherigen fünf Heimspielen konnte Fulham nur drei Punkte holen. Es spricht also alles für den Meister aus Liverpool!

Team News

Neben den erwähnten Verletzungen von Diogo Jota und Kostas Tsimikas gab es von Klopp aber auch gute Neuigkeiten: Welttorhüter Alisson Becker kehrte am Freitag ins Training zurück und sollte damit gegen Fulham wieder sein Tor hüten können!

„Kostas müssen wir sehen, Diogo müssen wir sehen – er hat auch einen Schlag bekommen. Das ist es aus dem Spiel, denke ich. Abgesehen davon ist Oxlade im normalen Training. Er macht jetzt seit ungefähr einer Woche Teile des Trainings, er ist jetzt in vollem Training und wir werden sehen. Die Situation erfordert wahrscheinlich, ihn so schnell wie möglich einzubeziehen, aber ich weiß nicht, ob es dieses Wochenende schon so weit ist. Ich fürchte, niemand anderes kommt zurück.“, sagte der Boss.

Damit geht es zumindest wieder etwas aufwärts bei der Personalsituation, die Verletzung von Jota ist allerdings ein herber Rückschlag. Dann müssen die berühmten Front Three die Sache wieder regeln!

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen