In diesem belanglosen letzten Spiel bekamen einige Ergänzungsspieler die Chance, ihr Können zu zeigen. Liverpool ging durch Mo Salah früh in Führung, gegen Ende hin wurden die Gastgeber aber immer stärker und hatten sich den Punkt schließlich verdient!

Klopp rotierte wie erwartet und nahm ihm Vergleich zum Wolves Spiel gleich acht Änderungen vor. Trent Alexander-Arnold stand in der Startelf und durfte die Mannschaft sogar als Captain aufs Spielfeld führen! Außerdem kam Leighton Clarkson zu seinem Champions League Debüt im zentralen Mittelfeld. Mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren und 26 Tagen war es die jüngste Champions League Mannschaft Liverpools aller Zeiten!

Schnellstes CL Tor in der Geschichte Liverpools

Die jungen Reds starteten furios. Bereits nach 55 Sekunden brachte Mo Salah Liverpool in Führung. Es war dies das schnellste Tor, das Liverpool in diesem Wettbewerb jemals erzielt hat. Abgesehen davon wurde Salah mit diesem Tor zum Rekordtorschützen der Reds in der Champions League! Mit 22 Toren überholte er Steven Gerrard. Wenn man bedenkt, wie kurz Mo erst bei den Reds ist, ist das umso beachtlicher!

Den guten Start konnten die Reds aber leider nicht weiter ausbauen, Liverpool hatte zwar noch einige Chancen durch Jota und Salah, konnte aber leider nicht das wichtige 2:0 erzielen.

Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Gastgeber dann ihre beste Chance, Fabinho konnte mit einer seiner berühmten Rettungstaten den Ball allerdings in gewohnter Manier von der Linie kratzen!

Koumetio jüngster Spieler in der Geschichte Liverpools

Es war wahrlich ein historischer Abend, wenn auch nicht unbedingt aus spielerischer Sicht. Klopp wechselte in der Halbzeit den jungen Billy Koumetio statt Fabinho ein, womit dieser zum jüngsten Liverpooler Champions League Spieler aller Zeiten wurde.

Die Gastgeber kamen jetzt aber immer besser ins Spiel, man merkte Liverpool die extrem junge Innenverteidigung mit Williams und Koumetio eindeutig an. In der 62. Minute erzielten die Dänen dann durch einen Elfmeter den mehr als verdienten Ausgleich.

Ab diesem Zeitpunkt stand der VAR dann im Mittelpunkt. Zuerst erkannte er nach sehr langer Unterbrechung ein Tor Midtjyllands wegen Abseitsstellung ab (zurecht), dann kurz vor Schluss ein Tor Liverpools wegen Handspiels von Mané (fragwürdig).

Im Endeffekt aber egal, die Reds gewinnen die Gruppe D und steigen gemeinsam mit Atalanta Bergamo ins Achtelfinale auf. Mögliche Gegner: Atletico Madrid, Borussia Mönchengladbach, FC Porto, FC Sevilla, RB Leipzig, Lazio Rom und FC Barcelona. Am Montag wird gelost!

Spielinfos

Tore
0:1 – Salah (1.)
1:1 – Scholz (62.)

Karten
Onyeka (9./Gelb)
Cools (31./Gelb)
Kelleher (61./Gelb)
Anderson (81./Gelb)

Champions League
6. Spieltag

Schiedsrichter
Letexier

Austragungsort
MCH Arena

Liverpool FC
Kelleher, Alexander-Arnold, R. Williams, Fabinho (45. Koumetio), Tsimikas (61. Robertson), Keita (61. Henderson), Minamino, Clarkson, Jota (87. Mane), Salah, Origi (Firmino 71.)

Ohne Einsatz: Adrian, Jaros, N. Williams, Cain, Wijnaldum, Matip, Jones

FC Midtjylland
Hansen, Scholz, Paulinho, Sviatchenko, Cools, Cajuste, Mabil (63. Anderson), Dreyer (76. Sisto), Evander (90. Madsen), Onyeka (63. Isaksen), Kaba (90. Pfeiffer)

Ohne Einsatz: Thorsen, Larsen, Dyhr, Hoegh, Ottesen, Vibe

Red Fellas – Man of the Match
Rhys Williams

Nächstes Spiel
Fulham (A)
Premier League – 12. Spieltag
13.12. – 17:30 Uhr