Ein Spitzenspiel, das diese Bezeichnung wahrhaft verdient hatte! Die Reds hatten City die ersten 30 Minuten komplett im Griff, ließen aber von Anfang an einige Chancen liegen. Nach einem Foul an Mané im Strafraum ging Liverpool zwar verdient in Führung, Jesus konnte diese Führung allerdings ausgleichen. De Bruyne vergab vor der Halbzeitpause Gott sei Dank einen Elfmeter für Man City, wodurch es schlussendlich beim gerechten 1:1 Unentschieden blieb!

Klopp beantwortete die Frage „Jota oder Firmino?“ salomonisch und stellte beide in die Startelf. Außerdem feierte Matip sein Comeback nach einer gefühlten Ewigkeit und bildete mit Gomez die Innenverteidigung.

Blitzstart von Liverpool

Die Reds fanden bombastisch in dieses Spiel und schnürten Man City komplett ein. Bereits in der 3. Spielminute hatte Bobby Firmino bereits die erste Großchance, konnte daraus aber leider nichts Zählbares zaubern. Nach 13 Minuten und einigen weiteren Chancen war es dann aber so weit: Mané spielte Walker im Strafraum schwindlig, dieser konnte ihn nur mehr legen, Strafstoß. Salah ließ sich diese Chance natürlich nicht nehmen und stellte auf 1:0 für Liverpool.

Das etwas veränderte Spielsystem von Liverpool überraschte Man City anscheinend, die Citizens fanden überhaupt nicht in dieses Fußballspiel. Bis in der 30 Minuten Mané die Formation verließ, Walker spielte einen schönen Pass auf Jesus. Jesus nahm sich den Ball im Strafraum schön (wenn auch unabsichtlich) mit und stellte auf 1:1. Spitzenteams bestrafen solche kleinen Fehler eiskalt!

Kurz vor der Halbzeitpause hätte es dann noch dicker kommen können: De Bruyne schoss Gomez den Ball im 16er an den Unterarm, nach der aktuellen Regellage leider Elfmeter. Doch De Bruyne hatte Gott sein Dank Mitleid und setzte den fälligen Strafstoß neben das Tor. Glück gehabt!

Beide Mannschaft am Ende ihrer Kräfte

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte gaben beide Mannschaften noch einmal Gas, Jota vergab in dieser Phase leider eine weitere gute Chance für Liverpool. Dem jungen Portugiesen kann man das aber wirklich nicht übel nehmen, seine Chancenauswertung in den letzten Spielen war fast schon übermenschlich!

Wenige Minuten später hatte Jesus auf der Gegenseite die Entscheidung auf dem Kopf, setzte den Ball nach Traumflanke von Cancelo aber neben den Kasten von Alisson.

Danach merkte man beiden Teams die Anstrengungen der letzten Wochen an, sie wollten eigentlich auf den Sieg gehen, es gelang aber einfach nicht. Speziell die Reds konnten mit einem Punkt gut leben und sahen keine Veranlassung noch mehr Risiko zu gehen. Trauriger Höhepunkt der zweiten Halbzeit war leider die Verletzung von Alexander-Arnold. Ohne Fremdeinwirkung ging er nach einem Sprint zu Boden und griff sich an die Wade. Gute Besserung Trent!

Nun steht uns wieder einmal eine geliebte Länderspielpause bevor, in zwei Wochen geht es dann mit einem Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Leicester weiter! Topspiel in Anfield!

Spielinfos

Tore
0:1 – Salah (13.)
1:1 – Jesus (31.)

Karten
Matip (46./Gelb)
Sterling (61./Gelb)
Laporte (79./Gelb)
Walker (90./Gelb)

Premier League
8. Spieltag

Schiedsrichter
Craig Pawson

Austragungsort
Etihad Stadium

Liverpool FC
Alisson, Alexander-Arnold (63. Milner), Matip, Gomez, Robertson, Henderson, Wijnaldum, Firmino (59. Shaqiri), Jota, Mane, Salah

Ohne Einsatz: Adrian, Keita, Jones, Origi, Phillips

Manchester City FC
Ederson, Cancelo, Laporte, Dias, Walker, Gündogan, Rodri, De Bruyne, Sterling, Jesus, Torres (61. Silva)

Ohne Einsatz: Steffen, Stones, Ake, Zinchenko, Foden, Garcia

Red Fellas – Man of the Match
Joe Gomez

Nächstes Spiel
Leicester City
Premier League – 9. Spieltag
21.11. – 16:00 Uhr