Die neu formierte Mannschaft Liverpools holt bei Ajax Amsterdam einen etwas glücklichen Auswärtssieg und startet damit erfolgreich in die neue Champions League Saison. Ein Eigentor von Tagliafico entschied das Spiel dabei zugunsten Liverpools!

Kloppo musste angesichts der vielen Verletzungen auf vier Positionen umstellen: Gomez, Winjaldum, Milner und Jones rückten in die Startelf. Curtis Jones feierte damit sein Champions League Debüt!

Nervöser Beginn

Man merkte den Reds zu Beginn die Nervosität und die ungewohnte Formation doch etwas an, speziell das Mittelfeld und die Innenverteidigung mussten sich erst finden. Nach und nach fand sich die Mannschaft aber und konnte sich die ersten Chancen erspielen.

Weil Mané und Salah einige Chancen nahm Ajax das Thema selbst in die Hand: Wenige Minuten nach einer wichtigen Parade von Adrián tankte sich Mané in unnachahmlicher Weise auf der linken Seite durch, brachte den Ball scharf zur Mitte und Tagliafico konnte nicht mehr anders als den Ball ins eigene Tor zu befördern. Ein glücklicher Treffer, der in dieser Situation sehr gelegen kam!

Danach hatten Salah und Firmino noch gute Chancen, die letzte wichtige Szene der ersten Halbzeit hatte aber Fabinho: Nachdem Torwart Adrián durch einen Tadic Lupfer bereits geschlagen war, kratzte Fabinho das Leder noch von der Linie und sicherte die Pausenführung.

Gute Defensivleistung in Halbzeit Zwei

In Minute 46 dann die nächste Großchance der Gastgeber: Klaassens Weitschuss ging allerdings nur an die Stange. Danach beruhigte sich das Spiel etwas, in der 60. Minute tauschte Kloppo dann die komplette Front Three aus und brachte Shaqiri, Minamino und Jota.

Danach vergaben die Reds noch einige gute Chancen auf die Vorentscheidung, daher musste bis zum Schluss gezittert werden. Nach einem weiteren Wackler von Adrián hatte Ajax in der Nachspielzeit noch eine gute Chance auf den Ausgleich, vergab diese aber Gott sei Dank.

In dieser Situation tut dieser Sieg, noch dazu ohne Gegentor, der Mannschaft bestimmt mehr als gut. Zu Beginn merkte man noch die Verunsicherung, mit Fortdauer des Spiels fand sich das Team aber immer mehr und speziell Fabinho übernahm das Kommando in der Defensive.

Es wartet mit Sicherheit noch einiges an Arbeit auf Klopp, durch diesen Sieg im Auftaktspiel wurde aber der Grundstein für den Aufstieg in der Champions League zumindest einmal gelegt. Weiter geht’s am Samstag im Heimspiel gegen Sheffield United!

Spielinfos

Tore
0:1 – Tagliafico (Eigentor/35.)

Karten
Milner (38./Gelb)

Champions League
1. Spieltag

Schiedsrichter
Felix Brych

Austragungsort
Johann Cruyff Arena

Liverpool FC
Adrian, Alexander-Arnold, Gomez, Fabinho, Wijnaldum, Jones (45. Henderson), Milner (90. R. Williams), Mané (60. Minamino), Firmino (60. Jota), Salah (60. Shaqiri)

Ohne Einsatz: Kelleher, Jaros, R. Williams, N. Williams, Cain, Origi

AFC Ajax:
Onana, Tagliafico, Martinez, Schuurs (83. Huntelaar), Mazraoui, Gravenberch, Blind (83. Traore), Klaassen (73. Ekkelenkamp), Tadic, Kudus (9. Promes), Neres (73. Labyad)

Ohne Einsatz: Stekelenburg, Alvarez, Klaiber, Kotarski

Red Fellas – Man of the Match
Fabinho

Nächstes Spiel
Sheffield United
Premier League – 6.Runde
24.10. – 21:00 Uhr