Auftakt zur heurigen Champions League Saison! Im ersten Spiel der Gruppenphase (21.10. – 21:00 / live auf DAZN (Einzelspiel) und Sky (in der Konferenz)) bekommen es die Reds mit Ajax Amsterdam zu tun. Im ersten Aufeinandertreffen seit 1966 kann Liverpool den Verletzungsschock nach dem Ausfall von van Dijk verarbeiten und eine Reaktion zeigen!

Die Wunden nach dem Skandalspiel im Goodison Park sitzen sprichwörtlich tief und der Psychologe Jürgen Klopp wird gefordert sein um seine Reds wieder aufzubauen. Wenn die Spieler von dem Fiasko im Merseyside Derby nur halb so sehr gezeichnet sind wie die Fans bedarf es einer Meisterleistung von Klopp die Spieler wieder aufzurichten. Doch praktischerweise hat Liverpool den besten Trainer der Welt. Wer, wen nicht er!

Skandalspiel im Goodison Park

Es ist echt schwierig über das Spiel vom Samstag nicht allzu ausfallend zu werden, bei dem was da passiert ist. Mit der schweren Knieverletzung von Van Dijk haben sich außerdem die schlimmsten Befürchtungen bewahrheitet. Wenigstens dürfte es bei Thiago nicht ganz so arg sein wie zu Beginn befürchtet, für das Spiel gegen Ajax wird Klopp ihn aber noch nicht riskieren.

Bei allen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen und Brutalofouls von Ancelottis Tretertruppe muss man aber auch die positiven Erkenntnisse aus diesem Spiel ansprechen: Die Reaktion auf die verheerende Niederlage gegen Aston Villa war astrein, die Reds spielten Everton zu Beginn total an die Wand und wollten einiges wieder gut machen.

Mit der Verletzung von Van Dijk riss dann natürlich etwas der Faden, die Reaktion darauf zeigte aber auch wieder welch ein Mentalitätsmonster die Truppe rund um Mo Salah ist. Allen Widrigkeiten zum trotz fighteten sie bis zum Schluss und gewannen dieses Spiel eigentlich auch durch einen späten Siegtreffer von Jordan Henderson. Die Betonung liegt leider auf „eigentlich“…

Was macht Klopp?

Nun stellen sich die meisten Reds die selbe Frage: Wie wird Klopp auf den Ausfall von Van Dijk reagieren? Wird er das System umstellen? Oder wird er seinem Spielsystem treu bleiben und mit Matip/Gomez/Fabinho in der Innenverteidigung planen? Bekommt vielleicht sogar der junge Koumetio eine Chance falls jemand ausfallen sollte?

Die Antwort kennt wohl nur Klopp selbst, wenn überhaupt. Was uns unwahrscheinlich erscheint ist, dass er das System während der Saison großartig umstellen wird. Es gab aber auch schon Zeiten vor Van Dijk in denen Liverpool erfolgreich Fußball gespielt hat und es wird auch Zeiten nach Van Dijk geben. Natürlich tut ein Ausfall solch eines Spielers jeder Mannschaft auf dieser Welt weh, er kann aber auch eine Chance für die anderen Spieler sein mehr Verantwortung zu übernehmen.

Van Dijk war wenn er auf dem Platz stand immer der unangefochtene Abwehrchef und der Spieler neben ihm wurde immer als vermeintliche Schwachstelle von den Gegnern ausgemacht und bekam deshalb mehr Aufmerksamkeit. Vielleicht tut sich ein Joe Gomez in der neuen Rolle leichter. Wer weiß!

Mit Matip und Robertson sind immer noch zwei Leader in der Abwehr vorhanden und vielleicht geben die anderen Spieler auch einfach ein paar Prozent mehr in dem Wissen, dass kein van Dijk und Alisson da sind um ihre Fehler auszubügeln. Stichwort: Trent Alexander-Arnold.

Team News

Die Personalsituation ist durch Virgils Ausfall natürlich nicht besser geworden, positiv ist aber immerhin, dass Thiago nicht ganz arg verletzt sein dürfte.

„Also, ja, er hat einen Schlag bekommen, einen richtigen Schlag“, sagte der Boss vor dem Spiel. „Den Rest müssen wir sehen. Es ist nicht annähernd so ernst [wie bei Virgil van Dijk]. Aber wird er für Mittwoch bereit sein? Ich weiß es noch nicht. Wir werden sehen.“

Dafür ist Naby Keita nach einem negativen Coronatest wieder zurück im Training, was im Falle der Beorderung von Fabinho in die Innenverteidigung Klopps Optionen jedenfalls verbessert.

Klopp erklärte speziell zu Keita: „Wir lernen immer noch, wir alle lernen über solche Dinge, wenn ein Junge völlig ohne Symptome ist, wie Naby es war. Er hat gestern im Training sehr gut ausgesehen, um ehrlich zu sein. Aber ich weiß nicht, wie er heute aussieht, wie er reagiert hat – das ist dann viel wichtiger. Also werden wir sehen.

„Im Moment würde ich wahrscheinlich eher erwarten, dass er involviert ist, aber ich weiß es nicht.“

Auch Alisson Becker macht gute Fortschritte im Training und könnte vielleicht doch nicht so lange ausfallen wie zuerst befürchtet. Gerade im Hinblick auf Van Dijks Verletzung würde Alisson der Abwehr besonders gut tun mit der Ruhe die er ausstrahlt! Auch er rückt durch den Ausfall von Van Dijk mehr in den Blickpunkt und kann sein Können zeigen um der Mannschaft durch diese schwierige Zeit zu helfen!

Bei Ajax sieht es hingegen sehr gut aus, Erik ten Haag kann für das Spiel gegen den englischen Meister aus dem Vollen schöpfen.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen