Die Reds holen im Merseyside derby einen Punkt. Das Ergebnis ist trotz der Bedeutung dieses Spiels eher nebensächlich: Virgil van Dijk und Thiago Alcantara wurden von Ancelottis Tretertruppe wohl schwerer verletzt, hoffen wir das Beste!

Kloppo konnte vor Spielbeginn endlich wieder aus dem Vollen schöpfen: Thiago und Mané hatten ihre Coronainfektion auskuriert und konnten in diesem wichtigen Spiel auflaufen. Auch Matip feierte sein Comeback!

Reds legen los wie die Feuerwehr

Wir hatten uns im Vorfeld gefragt, wie die Reds die Blamage des Aston Villa Spiels verkraften würden und ob sie eine Reaktion zeigen würden. Eindeutige Antwort: Ja! Liverpool spielte quasi mit dem Messer zwischen den Zähnen und spielte Everton komplett an die Wand. In Minute 3 nutzte Sadio Mané dann bereits die erste Chance und stellte auf 1:0 für Liverpool. BOOM!

Die Reds blieben weiterhin am Drücker, doch dann geschah das Undenkbare: Everton Torwart Pickford sprang Virgil van Dijk übel gegen sein Bein und Liverpools Nummer 4 blieb verletzt liegen. Nach einer langen Behandlung die traurige Gewissheit: Das Spiel war für van Dijk gelaufen. Traurigerweise gab es weder eine Karte für den Übeltäter noch einen Elfmeter, da van Dijk laut VAR angeblich zuvor im Abseits stand.

Sichtlich geschockt riss bei Liverpool etwas der Faden und Everton war mehr am Drücker. Nach einer unnötigen Ecke erzielte Keane dann auch den Ausgleich noch vor der Halbzeit.

Toptorjäger treffen in Halbzeit Zwei

In Halbzeit Zwei ging es Liverpool etwas defensiver an und lies Everton ein bisschen kommen. Damit war Everton eindeutig überfordert und konnte nicht wirklich klare Torchancen herausspielen und das Spiel plätscherte dahin mit einigen Halbchancen.

In Minute 72 dann die erneute Führung für den englischen Meister: Nach einer missglückten Abwehraktion von Mina fiel der Ball Salah im 16er vor die Füße, dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und versenkte das Leder mit einer Direktabnahme im langen Eck. Es war dies das 100. Tor für Mo Salah im Liverpool Trikot im 159. Spiel. Unfassbar!

Pickford kratzte kurz danach einen Kopfball von Matip von der Linie und hielt das Spiel damit offen. Mit der nächsten Torchance erzielte dann leider auch Evertons Toptorjäger Calvert-Lewin mit seinem 7. Saisontreffer den neuerlichen Ausgleich für Everton.

Kurz vor Spielende wurde es dann nochmals turbulent: Ein vollkommen verrücktes Foul von Richarlison an Thiago wurde von Schiedsrichter Oliver völlig zurecht mit Rot geahndet. Wie es aussieht hat sich Thiago dabei leider ebenfalls eine Knieverletzung zugezogen.

In der Nachspielzeit hatte dann noch der VAR seinen großen Auftritt: Nach dem vermeintlichen 3:2 durch Henderson fand der VAR ein angebliches Abseits in der Entstehung und das Tor wurde aberkannt. Eine sehr fragwürdige Entscheidung!

Spielinfos

Tore
0:1 – Mané (3.)
1:1 – Keane (19.)
1:2 – Salah (72.)
2:2 – Calvert-Lewin (81.)

Karten
Rodriguez (45./Gelb)
Mané (67./Gelb)
Gomes (69./Gelb)
Allan (84./Gelb)
Fabinho (84./Gelb)
Richarlison (90./Gelb)

Premier League
5. Runde

Schiedsrichter
Michael Oliver

Austragungsort
Goodison Park

Liverpool FC
Adrian, Alexander-Arnold, Matip, Van Dijk (11. Gomez), Thiago (46. Minamino), Fabinho (90. Wijnaldum), Henderson, Mané, Firmino (78. Jota), Salah

Ohne Einsatz: Kelleher, Minamino, Jones, Milner

Everton FC:
Pickford, Digne, Kean, Mina, Coleman (31. Godfrey), Gomes (72. Sigurdsson), Allan, Doucoure (78. Iwobi), Richarlison, Calvert-Lewin, Rodriguez

Ersatzspieler: Olsen, Delph, Bernard, Davies

Red Fellas – Man of the Match
Mo Salah

Nächstes Spiel
Ajax Amsterdam
Champions League – 1.Runde
21.10. – 21:00 Uhr