Kevin De Bruyne von Manchester City wurde zum „EA SPORTS-Spieler der Saison 2019/20“ gewählt. Das gab die Premier League am Sonntagnachmittag bekannt.

Trotz Vizemeisterschaft hinter Meister Liverpool, kann der Weltklasse-Mittelfeldspieler auf eine sensationelle Spielzeit 2019/20 zurückblicken. Dem Belgier gelangen in 35 Pflichtspielen insgesamt 20 Vorlagen, womit er gleichzeitig auch den „Playmaker Award“ gewann. Damit hält der den Rekord in Englands Oberhaus gemeinsam mit Thierry Henry aus der Saison 2002/03.

Außerdem erzielte der 29-Jährige 13 Tore, wodurch er 33 Scorerpunkte aufweist – Ligabestwert. De Bruyne ist der dritte Belgier in den letzten neun Spielzeiten, der die Auszeichnung für den besten Spieler der Premier League sein Eigen nennen kann.

Keine Auszeichnung für Reds

Zuvor trugen sich bereits Teamkollege Vincent Kompany (2011/12) und Ex-Chelsea Spielmacher Eden Hazard (2014/15) in die ewige Siegerliste ein. Der Sieger wurde durch Stimmen von Fans, der 20 Liga-Kapitäne und einer Gruppe von Fußball-Experten ermittelt.

De Bruyne setzte sich bei der Wahl nicht nur gegen Liverpools Meister Jordan Henderson, Trent Alexander-Arnold und Sadio Mané durch, sondern auch gegen Danny Ings, Nick Pope und Jamie Vardy. Bei der Wahl zum Fußballer des Jahres der Football Writers Association (FWA), hatte De Bruyne gegen Henderson noch das Nachsehen.