Liverpool war ursprünglich sehr an einer Verpflichtung von Jamal Lewis interessiert, doch die Verantwortlichen von Norwich wollten mehr, deutlich mehr. Deshalb sind die Reds kurzerhand aus den Vertragsverhandlungen ausgestiegen. Nun soll Konstantinos Tsimikas von Olympiacos im Anflug sein.

LFC-Sportdirektor Michael Edwards und Cheftrainer Jürgen Klopp scheinen nach der Absage an Norwich City fündig geworden zu sein. Nicht Lewis, sondern Tsimikas soll der neue Backup von Andy Robertson werden. Doch nicht nur das, der griechische Nationalspieler und Linksverteidiger soll Robbo Feuer unterm Arsch machen.

Sowohl James Pearce (The Athletic) als auch Fabrizio Romano (The Guardian) und Paul Joyce (The Times) berichten unabhängig voneinander, dass der Wechsel des 24-Jährigen kurz bevorsteht. Mehr noch: Eine Einigung beider Parteien sei bereits erzielt worden, demnach überweist der englische Meister 13 Millionen Euro nach Piräus.

Der Medizincheck soll kommende Woche über die Bühne gehen. Zudem wurde ein Vertrag bis Sommer 2025 ausgehandelt, lediglich Details sind noch zu klären. Zuvor war Liverpool mit einer 12-Millionen-Offerte an Norwich für Lewis gescheitert.

Der Marktwert von Tsimikas, der neben seiner Stammposition vielseitig einsetzbar ist, wird auf rund 10 Millionen Euro geschätzt. Der Nike-Athlet wäre nach Sotiris Kyrgiakos (2009-2011) erst der zweite Grieche in der Vereinsgeschichte.