Das war’s mit dieser historischen Saison, die Reds gewinnen auch das letzte Saisonspiel bei Newcastle United und beschließen die Meisterschaft mit 99 Punkten aus 38 Spielen. Damit konnten sie sogar die 97 Punkte vom vorigen Jahr noch überbieten! Jetzt geht es erstmal in den wohlverdienten Urlaub bevor Klopp seine Mannen am 15. August zurück nach Melwood bittet!

Klopp stellte gegenüber dem Spektakel gegen Chelsea unter der Woche doch auf einigen Positionen um: Neco Williams, James Milner, Divock Origi, Takumi Minamino und Alex Oxlade-Chamberlain bekamen alle einen Startelfeinsatz.

Mit seinem 38. Premier League Einsatz diese Saison war Virgil van Dijk außerdem der erste Spieler seit Robbier Fowler der zwei Premier League Saisonen hintereinander in jedem Spiel eingesetzt wurde.

Newcastle mit Blitzstart

Die Reds waren wohl noch etwas verschlafen von den Feierlichkeiten, denn bereits nach 26 Sekunden traf Newcastle bereits zum 1:0. Shelvey setzte mit einem schnell ausgeführten Freistoß Gayle in Szene, dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und schob trocken ein. Wieder kein cleansheet für Alisson Becker!

Wie im Hinspiel gegen Newcastle mussten die Reds also einem Rückstand hinterher laufen. Wie gewohnt machte der Meister das Spiel und kreierte viele Chancen, in der 38. Minute war es dann auch endlich so weit: Nach einer schönen Flanke von Oxlade-Chamberlain kam van Dijk im Strafraum zum Kopfball und versenkte den Ball schön im langen Eck.

Origi Traumtor bringt Vorentscheidung

Auch nach der Halbzeitpause ging es in dieser Tonart weiter. In der 59. Minute fasste sich Divock Origi dann ein Herz, tankte sich auf der linken Seite durch und versenkte den Ball trocken im langen Eck. Damit war das Spiel dann eigentlich schon erledigt.

Die Reds vergaben dann noch wie gewohnt einige Großchancen, allen voran wieder Mo Salah, dessen 20. Saisontreffer einfach nicht gelingen wollte. Mit einem Stangenschuss war er erdenklich knapp dran Roger Hunts Rekord von drei Spielzeiten in Folge mit 20 oder mehr Saisontreffern einzustellen, es sollte aber nicht sein. Am Ende musste er selbst schon drüber lachen!

Am Ende zeigte ihm Sadio Mané noch wie es funktioniert und erzielte mit seinem 18. Saisontreffer den 1:3 Endstand.

Was soll man über diese Mannschaft noch sagen, was nicht schon längst gesagt worden wäre?

Versuchen wir es so: Es war schön diese Saison miterleben zu dürfen! Weiter geht’s nächste Saison, es wird Zeit den Titel „Rekordmeister“ wieder an die Merseyside zu holen, wo er hingehört!

Spielinfos

Tore
1:0 – Gayle (1.)
1:1 – Van Dijk (38.)
1:2 – Origi (59.)
1:3 – Mané (89)

Karten
Fernandez (33./Gelb)

Premier League
38. Spieltag

Schiedsrichter
Anthony Taylor

Austragungsort
Saint James Park

Liverpool FC
Alisson – Williams (Alexander-Arnold 85.), Gomez, van Dijk, Robertson – Wijnaldum, Milner, Keita (85. Jones) – Oxlade-Chamberlain (Firmino 64.), Minamino (64. Mane), Origi (64. Salah)

Ohne Einsatz: Adrian, Fabinho, Elliott, Shaqiri

Newcastle United FC:
Dubravka – Manquillo, Fernandez, Rose, Ritchie – Shelvey, Bentaleb, Lazaro – Saint-Maximin, Gayle

Ersatzspieler: Darlow, Watts, Yedlin, Young, Carroll, Hayden, Muto, Joelinton, Longstaff 

Red Fellas – Man of the Match
Virgil van Dijk

Nächstes Spiel
tba