Dejan Lovren hat offenbar einen neuen Verein gefunden. Wie The Times berichtet, steht der kroatische Innenverteidiger vor einem Engagement bei Zenit St. Petersburg.

Dem Bericht zufolge steht Lovren kurz vor der Unterschrift. Der 31-Jährige soll einen längerfristigen Vertrag in der zweitgrößten Stadt Russlands erhalten. Als kolopierte Ablöse werden 10,9 Millionen Pfund (umgerechnet 12 Millionen Euro) genannt.

Lovren spielt in den Plänen von Trainer Jürgen Klopp absolut keine Rolle mehr. Zum einen bilden Virgil van Dijk und Joe Gomez ein Abwehrbollwerk, zum anderen sollen Youngsters wie Ki-Jana Hoever (18) und Sepp van der Berg (17) an den Profikader herangeführt werden. Stuttgart-Leihe Nathaniel Phillips hat nur sehr geringe Chancen, da er nicht die Qualität mitbringt.

Die Reds hatten erst kürzlich eine Option im Vertrag wahrgenommen und die Laufzeit bis 2022 ausgeweitet, um den sich anbahnenden Weggang lukrativer zu gestalten. In den letzten vierzehn Tagen haben bereits Vertragsgespräche zwischen dem englischen und russischen Meister stattgefunden.

Der Deal soll demnach kurz vor dem Abschluss stehen. Mit einem Abschieds Lovren haben die meisten bereits im vergangenen Sommer gerechnet, doch Klopp schob im letzen Moment einem Wechsel zur AS Roma einen Riegel vor. Doch diesmal ist der Abschied aus Anfield endgültig. Nur 15 Spiele absolvierte der Vizeweltmeister in der Saison 2019/20.

Der Nationalspieler bricht seine Zelte an der Merseyside als Meister und amtierender Champions-League-Sieger ab. Aber nur die wenigsten Fans werden dem Routnier nachtrauern, da die Hassliebe in den letzten sechs Spielzeiten omnipräsent war. Ex-Cheftrainer Brendan Rodgers verpflichtete Lovren einst für 25 Millionen Euro von Southampton.