Schön langsam wird es knapp mit dem Punkterekord! Durch das unnötige Unentschieden „müssen“ die Reds die restlichen drei Spiele gewinnen um den möglichen Punkterekord zu erreichen. Auswärts beim launischen Arsenal (15.7., 21:15 / live auf Sky) wird es aber mit Sicherheit nicht einfach!

Wirklich viel gibt es für Jürgen Klopp und seine Reds in dieser Saison nach dem Gewinn der Meisterschaft nicht mehr zu erreichen, ein paar zusätzliche Rekorde wären aber immerhin noch möglich. Die perfekte Heimserie ist leider gerissen, es bleiben aber u.a. immerhin noch die Chance auf den Punkterekord (aktuell bei 100 Punkten) und die Chance auf die Torjägerkanone für Mo Salah und die Chance auf den goldenen Handschuh für Alisson Becker!

Unnötiger Punktverlust gegen Burnley

Jürgen Klopp hatte nach dem Spiel recht als er sagte: „Es fühlt sich an wie eine Niederlage“. Nicht nur ihm ging es so, sondern vermutlich auch vielen LFC Fans rund um den Globus. Manchmal kann Fußball grausam sein, man dominiert den Gegner über nahezu 90 Minuten, erspielt sich Chance um Chance, nur um dann im Endeffekt aus einer Standardsituation den Ausgleich zu kassieren.

Das gehört aber zum Spiel und sind wir froh, dass es in diesem doch belanglosen Spiel passiert ist und nicht zu einem früheren Zeitpunkt der Saison als es noch um etwas ging. Oft genug kamen die Reds in dieser Saison auch trotz schwacher Leistungen als Sieger davon, diesmal war es eben umgekehrt. Passiert!

Kurz etwas off-topic, das ich loswerden muss: Was einem auch nur bei der erfolgsverwöhnten Liverpool Fangemeinschaft passieren kann, ist, dass nach so einem belanglosen Spiel dann vom Spielsystem allgemein bis zur Legende Bobby Firmino alles in Frage gestellt wird. Wir sind Champions of England, Leute! Da kann man doch nicht nach einem völlig irrelevanten Unentschieden jemanden wie Bobby Firmino, der wie Klopp selbst sagte DIE zentrale Figur im Liverpool System ist, in Frage stellen!

Es gibt vermutlich außer vielleicht Virgil van Dijk keinen wichtigeren Spieler in dieser Mannschaft, da kann man ihm bei all den Toren, die er vorbereitet und eingeleitet hat, eine etwas geringere Torausbeute in dieser Saison doch durchaus verzeihen denke ich.

Souveräner Sieg im Hinspiel

Über das Hinspiel gibt es eigentlich nicht viel zu sagen: Arsenal fuhr wie jedes Jahr topmotiviert an die Merseyside, bekam die übliche Abreibung und fuhr wieder nach Hause!

Abgesehen davon gab es im EFL Cup noch ein spektakuläres 5:5 zwischen zwei Reserveteams, die Reds konnten sich damals im Elfmeterschießen dann durchsetzen, wodurch die berühmte Misere mit dem Aston Villa Spiel entstand das während der Klub WM gespielt werden musste.

Im Emirates tun wir uns traditionell etwas schwerer, vorige Saison kostete uns ein zu Unrecht aberkanntes Tor von Sadio Mané dort leider den Sieg (und damit auch den Meistertitel). Abgesehen davon ist Arsenal diese Saison sehr erratisch unterwegs und liegt auf dem enttäuschenden 9. Tabellenplatz. Falls die Reds sich angesichts des Punkterekords noch einmal richtig motivieren können, sollte also einiges möglich sein. Diese „Gunners“ sind aber schwer einzuschätzen und mit ihrer starken Offensive immer für Tore gut!

Abgesehen davon hat Arsenal mit dem FA Cup Semifinale am Wochenende gegen Man City ein schweres Spiel vor der Brust. In der Liga geht es für die „Gunners“ defacto um nichts mehr, in der Europa League sind sie blamabel gegen Olympiakos Piräus ausgeschieden, es ist also die letzte Chance auf einen Titel heuer. Könnte also sein, dass Arteta einige Spieler schonen wird!

Team News

Diesmal gab es kaum berichtenswerte Nachrichten vom Boss auf der Pressekonferenz: James Milner wird gegen Arsenal nicht im Kader sein um seine Verletzung vom Everton Spiel vollständig auszuheilen, gegen Chelsea sollte er aber wieder an Bord sein.

Bei Arsenal ist es wie gesagt schwierig einzuschätzen was für eine Mannschaft sie aufbieten werden in Hinblick auf das FA Cup Semifinale, Arteta wird dabei aber sicher keine Risiken eingehen.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen