Weiter geht’s im Vorbereitungsturnier für die Titelverteidigung! Nächste Station für die Champions of England ist Brighton (8.7. – 21:15 / live auf Sky), wo die Rekordjagd weiter geht und drei Punkte extrem wichtig wären! Doch die „Seagulls“ werden wie so oft ein alles andere als leichter Gegner im Kampf um den Verbleib in der Premier League.

Dieses ungewohnte Schauspiel mit völlig belanglosen Premier League Spiel wird uns wohl noch eine Zeit lang beschäftigen, diesmal sind die Reds an der Südküste England zu Gast. Die Gastgeber aus Brighton sind zwar schon relativ weit von der Abstiegszone entfernt, werden aber nichtsdestotrotz topmotiviert sein den Klassenerhalt (je nach Ausgang der anderen Spiele) zu fixieren und dem Meister ein Bein zu stellen!

Liverpool besiegt Aston Villa knapper als erwartet

Es war auch gegen Aston Villa über weite Strecken wieder ein ziemlicher Krampf, die Kaderspieler konnten bei dieser mauen Vorstellung auch nicht wirklich überzeugen. Erst mit der Einwechslung des Captains Jordan Henderson hatte man das Gefühl, dass ein Ruck durch die Mannschaft ging bzw. er dem Team nochmal Feuer unterm Hintern machte.

Die Qualität von Bobby Firmino ist sowieso unbestritten, es zeigte sich aber auch hier wieder einmal, dass Divock Origi zwar eine Liverpool Legende ist und oft in wichtigen Situationen zur Stelle ist, doch einen Firmino kann auf dieser Welt wohl niemand ersetzen. Durch gute Laufwege öffnete Firmino beim wichtigen 1:0 durch Mané auch die entscheidenden Lücken in der Abwehr, wodurch dieser müde Kick im Prinzip entschieden war.

Umso schöner war dann das erste Premier League Tor für Curtis Jones, die Freude war dem jungen Scouser wirklich anzusehen! Eine super Belohnung für starke Leistungen in der Vergangenheit und im Training und die Krönung für eine besondere Woche inklusive Vertragsverlängerung.

Brighton konnte im Abstiegskracher Norwich City knapp mit 1:0 besiegen, wodurch der Abstand auf die Abstiegsplätze auf neun Punkte vergrößert werden konnte. Bei vier ausstehenden Spielen müsste es da schon mit dem Teufel zugehen aber es sind schon verrücktere Dinge passiert im Fußball! Abgesehen davon ist Brighton generell sehr heimstark, fünf der neun Siege wurden zu Hause eingefahren. Die Reds sind also gewarnt!

Doppelpack von van Dijk im Hinspiel

Auch im Hinspiel war es eine eher zähe Angelegenheit ohne großes Spektakel. Zwei Kopfbälle von Innenverteidiger van Dijk, jeweils nach Flanke von Alexander-Arnold, sorgten für eine frühe Führung der Reds. Aufgrund der vielen Spiele in dieser Saisonphase gingen die Reds danach wie so oft in den Schongang über und wollten das Spiel trocken nach Hause spielen.

Das gelang bis zur 75. Minute eigentlich auch ziemlich gut, doch dann unternahm Welttorhüter Alisson Becker einen kleinen Ausflug aus seinem Strafraum und spielte den Ball dabei warum auch immer mit der Hand. Rote Karte und Freistoß für Brighton. An sich nichts schlimmes, doch während Ersatztorwart Adrian die Mauer stellte gab Schiedsrichter Atkinson den Ball schon frei und plötzlich stand es nur noch 2:1.

Im Endeffekt passierte aber Gott sei Dank nichts unerwartetes mehr und die Reds spielten die Führung nach Hause. Ein bisschen erhöhter Blutdruck konnte ja auch mal nicht schaden!

Team News

Bezüglich Personal gab es diesmal von Klopp nicht wirklich Updates vor dem Brighton Spiel, in der obligatorischen PK brachte Klopp viel mehr seine Bewunderung für Graham Potter, den Trainer des Gegners, zum Ausdruck:

„Er macht dort wirklich gute Arbeit, mein Kollege“, sagte der Chef auf seiner Pressekonferenz vor dem Spiel. „Aber seit dem Lockdown haben sie ihren Ansatz ein wenig geändert, und sie haben sich ein bisschen mehr um Ergebnisse bemüht.“

„Man konnte das gegen Norwich sehen, vielleicht ist es nicht das perfekte Beispiel, aber ich denke, Norwich hatte mehr Ballbesitz in diesem Spiel. Wir wissen nicht genau, was uns erwartet.“

Damit geht es Klopp wohl so wie allen anderen, dieses Spiel ist eine komplette Wundertüte und kann von einem 0:0 bis zu einem Shootout alles werden. Es wäre zu hoffen, dass die Reds ihr kleine Auswärtsschwäche (drei sieglose Premier League Auswärtsspiele in Folge) ablegen um den Traum vom Punkterekord weiter am Leben zu halten!

Brighton Boss Graham Potter hat ebenfalls keine neuen Verletzungssorgen, Jose Izquierdo fällt als Einziger aus.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen