Gute Nachrichten an der Anfield Road: Rohjuwel Curtis Jones hat seinen Vertrag zu verbesserten Konditionen vorzeitig bis Sommer 2025 verlängert. Der englische Meister gab am Samstagabend die Vertragsverlängerung mit dem 19-Jährigen Eigengewächs aus Liverpool bekannt.

„Wie jeder weiß, bedeutet mir das sehr viel. Es ist mein Jugendverein und es ist auch der Klub meiner Familie, daher freut es mich natürlich riesig“, wird Jones auf liverpoolfc.com zitiert.

„Ich denke, die Umgebung und alle das Zeug hier ist sehr positiv. Natürlich arbeiten wir mit einem großartigen Manager und dem besten Team der Welt zusammen. Für mich war das alles sehr einfach und ich bin sehr stolz.“

„The Scouser in our team“

Nur ein Jahr später wurde der ursprüngliche Vertrag bis 2024 erneut verlängert. Cheftrainer Jürgen Klopp zeigte sich über das neue Arbeitspapier seines Schützlings sehr erfreut: „Im Gegensatz zum letzen Vertrag, ging es diesmal darum, dass sich Spieler als auch der Verein gegenseitig und langfristig verpflichten“, so der 53-Jährige Meistermacher.

„Diesmal ging es mehr um eine Belohnung. Als Curtis unterzeichnete, versprachen wir ihm, dass wir, wenn sich stetig weiterentwickelt und auch als Spieler weiter wächst, sicherstellen würden, dass wir das erkennen und dementsprechend handeln. So machen wir die Dinge hier.“

„Er ist jetzt ein wirklich wichtiges Mitglied dieses Kaders und ich liebe es, dass unsere Fans nun einen „Scouser in our team“ mehr genießen können.“

Jones setzte in der laufenden Spielzeit 2019/2020 ein Ausrufezeichen: In acht Einsätzen für die Reds erzielte 6 Scorerpunkte (zwei Tore/vier Vorlagen). Vor allem sein 2:1-Siegtreffer in der dritten Runde des FA Cups gegen den Everton vor heimischer Kulisse wird noch ewig in Erinnerung der Fans bleiben.

Aufgrund von Teamkollisionen der Profis während FIFA-Klub-Weltmeisterschaft, machte U23-Coach Neil Critchley in der darauf folgenden Runde gegen Shrewsbury Town (1:0) Jones zum jüngsten LFC-Kapitän in der Vereinsgeschichte. Weitere Karrierehighlights dürften folgen.