Wieder einmal eine ungewohnte Situation für die Reds: Im Wiederholungsspiel der 4. Runde des FA Cups (4.2. – 20.45 / Spiel wird nicht für das österreichische/deutsche Fernsehen produziert) spielen die Liverpool Reserves gegen den Drittligisten Shrewsbury Town. Nach dem unnötigen 2:2 im Hinspiel muss Liverpool nochmal ran, Jürgen Klopp löste mit seinem Boykott dieses Spiels im Vorfeld große Diskussionen aus!

In der eigentlichen Winterpause der Premier League, oder wie es korrekt heißt „mid-season break“, sind die Reds unverhofft doch im Einsatz und können gegen Shrewsbury Town aus der League One die Blamage aus dem Hinspiel wieder gerade biegen. Dieses Spiel ist schwierig einzuschätzen, denn es wird nicht der souveräne Tabellenführer der Premier League im Einsatz sein, sondern wie bereits im Carabao Cup die Liverpool Reserves von Neil Critchley.

Gleich zu Beginn das Wichtigste: Sollte dieses Spiel wieder mit einem Unentschieden enden gäbe es kein Wiederholungsspiel mehr und es ginge in die Verlängerung und gegebenenfalls in ein Elfmeterschießen!

Zweites Spiel ohne Klopp

Viel wurde im Vorfeld diskutiert über die Weigerung von Klopp dieses Wiederholungsspiel zu bestreiten, deshalb wollen wir das nicht wieder alles durchkauen, es wurde bereits alles gesagt! Wenn man sieht wo Liverpool steht, als Super-Champions of the World und Premier League Tabellenführer mit einem Rekordvorsprung von 22 Punkten, wäre es unangebracht Klopp oder irgendjemanden im Verein in Frage zu stellen. Klopp knows best!

Der Jagd nach dem ersehnten Premier League Titel und der Titelverteidigung in der Champions League wird zurecht alles untergeordnet, das war die Entscheidung von Klopp, gemeinsam mit den Eigentümern und so wird’s gemacht!

Es gibt außerdem keinen Grund warum „Critch“ und seine Jungs einen Drittligisten nicht schlagen sollten! Die Youngsters sind gut in Form und konnten zuletzt Arsenal locker mit 3:0 besiegen und sich gegen Wolverhampton in einem dramatischen Spiel mit einem 2:2 noch für das Viertelfinale des Premier League International Cup qualifizieren.

Das Carabao Cup Spiel gegen Aston Villa hätte damals auch locker zugunsten der Reds ausgehen können, ein mehr als unglücklicher Spielverlauf und eine schwache Chancenauswertung (wie es bei einer dermaßen jungen Mannschaft zu erwarten war) führten aber zu dem für Villa mehr als schmeichelhaften 5:0 Sieg. Shrewsbury sollte und wird auch gewarnt sein, in Anfield sind schon ganz andere Teams untergegangen!

Für die Nachwuchsspieler der Reds ist dieses Spiel auch wieder eine super Gelegenheit in einem Pflichtspiel gegen eine Profimannschaft wertvolle Erfahrung zu sammeln und vielleicht kann der Eine oder Andere Klopp ja auf sich aufmerksam machen!

Shrewsbury in League One weiterhin schwach

Shrewsbury ist außerdem selbst auch nicht wirklich in Hochform, nach dem Unentschieden gegen Liverpool im FA Cup setzte es in der League One gleich zwei Niederlagen gegen Gillingham und Rochdale. Von den letzten sechs Auswärtsspielen konnte gar nur eines gewonnen werden. Vielleicht war das Team mit den Gedanken ja schon beim Wiederholungsspiel in Anfield, was für viele sicherlich der Erfüllung eines Lebenstraumes gleich kommt!

Der Trainer von „Town“, Sam Ricketts, äußerte nach dem Spiel auch Verständnis für Klopps Entscheidung: „Ich verstehe die Position von Liverpool voll und ganz, sie kämpfen an allen Fronten um Trophäen und alle drei Tage sind sie da, um alles zu geben“, sagte er. „Dies war unser Pokalfinale und wir werden ein weiteres in Anfield haben, wohingegen es für Liverpool nur ein weiterer Tag ist“

Deswegen werden sie auch im Rückspiel wieder alles geben um sich in Anfield den Traum von der 5. Runde und einem Spiel bei Chelsea zu erfüllen. Doch „Critch“ und seine Jungs werden alles daran setzen die Festung Anfield zu verteidigen und das leidige Thema des Nichtantretens der Kampfmannschaft ein für alle mal zu beenden!

Team News

Bei der heutigen Pressekonferenz hatte Neil Critchley nicht allzu viel zu berichten, einzig hinter dem Einsatz von Yasser Larouci steht noch ein kleines Fragezeichen, da er im letzten U23 Spiel verletzt ausgewechselt werden musste.

„Yasser musste offensichtlich letzte Woche runter. Wir haben heute und morgen eine Trainingseinheit, daher werden wir uns heute vor dem Training treffen, um die neuesten Informationen über Yasser zu erhalten. Das war unglücklich“, sagte Critchley.

„Hoffentlich schafft er es. Wenn er es nicht tut, bietet das eine Gelegenheit für ein oder zwei andere – wir sind in dieser Saison in diesem Bereich ziemlich gesegnet. Abgesehen von Yasser, war es das.“

Bei den Gästen steht der gegen Liverpool ausgewechselte Oliver Norburn weiterhin nicht zur Verfügung, statt ihm wird vermutlich David Edwards einspringen. Abgesehen davon stehen Sam Ricketts alle Spieler zur Verfügung.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen