Nach dem kurzen Ausflug in den FA Cup geht es im Nachholspiel der 18. Premier League Runde (29.1. – 20.45 Uhr / live auf Sky) für Jürgen Klopp und Liverpool ins London Stadium zu West Ham United. Nach dem bitteren Unentschieden in Shrewsbury wollen die Reds gleich wieder zurück auf die Siegerstraße! 

Back to business! Nach dem FA Cup Wochenende geht es bereits unter der Woche in der Premier League weiter, Kapitän Jordan Henderson und seine Reds gastieren bei West Ham United. Auch gegen die „Hammers“ von Neotrainer David Moyes ist der souveräne Tabellenführer aus Liverpool natürlich Favorit, doch beim letzten Gastspiel im London Stadium konnte West Ham den Reds einen Punkt abknöpfen!

Liverpool in der Liga weiterhin in Überform

Nach dem doch ein bisschen blamablen Unentschieden beim Drittligisten Shrewsbury Town müssen wir die Glücksbringer-Überschrift nun leider ein bisschen adaptieren und den FA Cup ausnehmen! In der Liga ging der Wahnsinn mit dem Sieg in Wolverhampton allerdings weiter.

Der unfassbare Auftakt in die Premier League Saison wurde fortgesetzt, die Reds besiegten nach etwas durchwachsener Leistung durch ein spätes Tor von Bobby Firmino Wolverhampton doch noch mit 2:1. Damit sind die Reds natürlich weiterhin Tabellenführer und haben 16 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Manchester City. 67 Punkte aus 23 Spielen sind natürlich wiederum Rekord und von den letzten 15 Auswärtsspielen wurden satte 14 gewonnen. So kann es gerne weitergehen!

Bei West Ham läuft es nach einem gutem kurzen Hoch durch den Trainerwechsel zu David Moyes nicht wirklich berauschend. Von den letzten vier Pflichtspielen konnte nur eines gewonnen werden, zuletzt setzte es im FA Cup eine Heimniederlage gegen West Bromwich Albion aus der Championship. Damit befinden sich die „Hammers“ auf Platz 17 der Tabelle, punktegleich mit dem 18. Watford und dem 19. Bournemouth. Die Situation ist also trotz der hohen Erwartungen vor der Saison mehr als nur prekär!

Einziges Team gegen das Liverpool noch nicht gewinnen konnte

Da kommt ein Spiel gegen den souveränen Tabellenführer natürlich genau recht … doch West Ham kann mit Stolz behaupten, das einzige Team der Premier League zu sein, gegen das Liverpool in dieser Saison noch nicht gewinnen konnte. Das liegt aber weniger an der Stärke von West Ham, als an dem Umstand, dass sie als einziges Team noch nicht gegen die Reds ran mussten! Hoffentlich wird dieser „funny fact“ nach dem Spiel auch ad acta gelegt sein!

Ein Sieg gegen die „Hammers“ wäre für Liverpool natürlich nicht nur psychologisch wichtig um nach dem doch enttäuschenden Pokalauftritt gleich wieder in den Siegesrhythmus zurückzukehren. Mit einem Sieg wäre es auch das erste Mal in der langen und glorreichen Erstliga-Geschichte des Liverpool FC, dass sie jeden Gegner innerhalb einer Saison mindestens einmal besiegt hätten.

Klopp sorgt mit FA Cup Boykott für Aufregung

Nach dem bereits erwähnten 2:2 im FA Cup gegen den Drittligisten Shrewsbury Town war in den Medien weniger das doch schwache Ergebnis per se das Gesprächsthema, als die Ankündigung Klopps gleich nach dem Spiel, dem Wiederholungsspiel fern zu bleiben:

Ich habe den Jungs bereits vor zwei Wochen gesagt, dass wir eine Winterpause machen werden, was bedeutet, dass wir nicht da sein werden – es werden die Youngster sein, die dieses Spiel spielen, weil sie [die FA] uns nicht behandeln können als ob es niemanden interessiert.

Damit hat Klopp vermutlich nicht nur die FA und die Medien aufgeschreckt, auch im Liverpooler Fanlager gingen die Emotionen hoch. Ob diese Einstellung von Klopp richtig oder falsch ist wollen und können wir an dieser Stelle nicht beurteilen, bei einem Medienprofi, wie Klopp mit Sicherheit einer ist, kann man allerdings davon ausgehen, dass diese Aussagen nicht aus der Emotion nach dem Spiel heraus getroffen wurden.

So gut wie er und sein Stab alles planen und durchdenken, war das sicher schon seit der Bekanntgabe dieses (zugegebenermaßen unsäglichen) Nachholtermins so beschlossen und geplant, laut Aussage Klopps seit drei Wochen.

Vielleicht steckte auch noch etwas Frust den Verantwortlichen gegenüber dahinter, dass Liverpool im Prinzip eine Titelmöglichkeit im EFL Cup genommen wurde, weil es offensichtlich nicht möglich war einen Termin zu finden der nicht mit der Klub-WM kollidiert wäre.

Laut Klopp wurde den Vereinen außerdem von der Premier League mitgeteilt die Winterpause zu respektieren und keine Freundschaftsspiele oder sonstige Pflichtspiele in diesen Zeitraum zu legen um den Spielern eine mehr als verdiente Minipause zu gönnen. Angeblich war in diesen ganzen Prozess damals auch die FA eingebunden, was die Entscheidung der FA, die Wiederholungsspiele justament in diese Woche zu legen, noch mehr zur Farce macht!

Auch bei der Pressekonferenz vor dem West Ham Spiel wurde Klopp wieder ausführlich zu diesem leidigen Thema befragt, um den Fokus aber auf dem Spiel zu lassen möchten wir das nicht noch weiter behandeln. Wer Interesse hat kann sich unten im Youtube Video Kloppos Stellungnahme dazu in voller Länge ansehen!

Team News

Bei der pre-match Pressekonferenz hatte Klopp gute Nachrichten bezüglich der Verletzung von Toptorjäger Sadio Mané zu verkünden: Die Nummer 10 der Reds wird voraussichtlich nur das Spiel gegen West Ham und das Heimspiel gegen Southampton am Wochenende verpassen!

„Sadio wird nicht gegen West Ham und wahrscheinlich auch nicht gegen Southampton involviert sein“, sagte der Manager. „Danach sollte es ihm gut gehen. Die Woche danach ist für ihn perfekt, um wieder auf Kurs zu kommen. Er hat einen kleinen Muskelriss, der ernst genug ist, um ihn außer Gefecht zu setzen. Wir hatten aber auch Glück mit dieser Verletzung, es war also nicht so schlimm.“

Die Journalisten hatten abgesehen von der kurzen Frage nach Mané aber mehr Interesse an der ganzen Cup Problematik (verkauft sich wohl besser als die wirklich wichtigen Dinge), deswegen gab es keine weiteren Infos von Klopp zum Status der verletzten Spieler.

Lallana, Milner und Shaqiri waren auf den Trainingsbildern von Montag aber nicht zu sehen, was darauf hindeuten könnte, dass sie auch für das West Ham Spiel nicht zur Verfügung stehen werden.

Bei West Ham ist die Verletzungssituation deutlich angespannter, insgesamt sind gleich sieben Spieler für das Spiel gegen Liverpool fraglich. Bei dieser Verletzungsmisere würde der Kader mit Sicherheit einige Spieler vertragen, speziell wenn der Klassenerhalt gelingen soll. Als erste Verstärkung wurde Tomas Soucek von Slavia Prag verpflichtet, es wird sich aber wohl nicht ausgehen, dass er gegen Liverpool schon auflaufen wird.

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen