Im erwartet schweren Auswärtsspiel bei den Wolverhampton Wanderers sah es für die Reds lange nach einem Unentschieden aus, doch Bobby Firmino sicherte mit einem Traumtor in der 84. Minute den 14. Premier League in Folge! Nach Toren von Mo Salah und Raul Jimenez mussten die Reds lange kämpfen, hatten aber wie so oft das bessere Ende für sich.

Jürgen Klopp schickte wie erwartet die selbe Startelf wie im letzten Spiel gegen Man United aufs Feld, für Fabinho reichte es noch nicht für die Startelf. Statt des erkrankten Lallana rutschte Youngster Neco Williams in den Kader und durfte auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Traumstart von Liverpool

Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel vor einer aufgeheizten Kulisse, wo die Heimfans den Gästen von Anfang an das Leben schwer machen wollten. Dem Heimteam gelang das nur bedingt: Mit der ersten Ecke des Spiels in der 8. Minute ging der souveräne Tabellenführer bereits in Führung, Captain Jordan Henderson köpfte nach einer Flanke von Trent Alexander-Arnold auf den ersten Pfosten überlegt ein.

Trend Alexander-Arnold ist damit der erste Verteidiger in der Geschichte der Premier League der in mehreren Saisonen 10 oder mehr Assists geliefert hat! The scouser in our team!

Auch Wolverhampton kam zu einigen Chancen, konnte diese aber nicht nützen. Nach einer halben Stunde dann eine Hiobsbotschaft für Jürgen Klopp und alle Reds: Goalgetter Sadio Mané deutete an, dass er verletzt ausgewechselt werden muss. Genaues weiß man noch nicht, sah aber eher nach einer Muskelverletzung aus. Damit kam Takumi Minamino etwas unerwartet zu seinem Premier League Debüt für Liverpool!

Kurz vor der Halbzeitpause vergab Mo Salah dann noch eine gute Chance für Liverpool, Doherty blockte nach einem schönen Solo von unserer Nummer 11 in letzter Sekunde den Flachschuss Richtung lange Ecke.

Bobby Firmino sichert spät den Sieg

Der Ausfall von Mané war der Mannschaft deutlich anzusehen, auch nach der Halbzeit wirkte die Mannschaft für ihre Verhältnisse relativ unorganisiert. Klopp hatte auf 4-4-2 umgestellt mit Oxlade-Chamberlain und Minamino auf den Außen, was vorerst nicht unbedingt gut funktionierte.

Prompt kam dann auch der Ausgleichstreffer von Wolverhampton. Die „Wolves“ spielten einen Konter über Jimenez und Traoré wunderbar aus, Jimenez musste aus 5 Metern nur mehr einnicken. Traoré bestätigte auch in diesem Spiel wieder seine Hochform, es ist allerdings ungewöhnlich für Jürgen Klopp und seine Weltklasse Abwehr, dass sie sich nicht besser auf diese zu erwartende Bedrohung vorbereitet haben.

Es blieb eine wackelige Angelegenheit, doch Gott sei Dank haben die Reds den besten Torhüter der Welt zwischen den Pfosten stehen! Zuerst wehrte er mit einer Glanzparade einen Flachschuss von Traoré aus kurzer Distanz ab, kurz danach machte er sich bei einem Jimenez Schuss im kurzen Eck groß und klärte den Ball mit dem Kopf. Unfassbar, wie gut der Brasilianer ist!

Am Ende kam es, wie es in letzter Zeit immer kommt. Salah verdribbelte (mal wieder) am gegnerischen 16er eigentlich den Ball, dieser fiel aber Henderson vor die Füße. Hendo schickt mittels Traumpass Bobby Firmino Richtung Tor, der lässt sich nicht zwei Mal bitten und nagelt den Ball ins lange Kreuzeck und sichert den Sieg. The best in the world it’s Bobby Firmino!!

Mit diesem Sieg baut Liverpool den Startrekord weiter aus: 67 Punkte aus 23 Spielen sind natürlich wiederum Rekord! Der 14. Premier League Sieg in Folge, von den letzten 15 Auswärtsspielen wurden sage und schreibe 14 gewonnen. Die Reds sind damit seit 385 Tagen oder 40 Premier League Spielen ungeschlagen und nähern sich dem Rekord von Arsenal mit 49 ungeschlagenen Spielen immer weiter an!

Spielinfos

Tore
0:1 – Henderson (8./Alexander-Arnold)
1:1 – Jimenez (51./Traoré)
1:2 – Firmino (84./Henderson)

Karten
Robertson (55./Gelb)

Premier League
24. Runde

Schiedsrichter
Michael Oliver

Austragungsort
Molineux Stadium

Liverpool FC
Alisson – Robertson, van Dijk, Gomez, Alexander-Arnold – Henderson, Wijnaldum, Oxlade-Chamberlain (70. Fabinho) – Mané (33. Minamino), Firmino, Salah (85. Origi)

Ohne Einsatz: Adrián, Williams, Matip, Jones

Manchester United FC
Patricio – Saiss, Dendoncker, Coady, Doherty – Neves, Jonny, Moutinho, Traore, Neto – Jimenez

Ohne Einsatz: Kilman, Boly, Giles, Ruddy, Ashley-Seal

Red Fellas – Man of the Match
Jordan Henderson

Nächstes Spiel
Shrewsbury (A)
FA Cup – 4. Runde
26. Jänner 2020 – 18.00 Uhr