In einem über lange Strecken schwachen Spiel sorgte Bobby Firmino erst in der Nachspielzeit für den Siegestreffer und den damit verbundenen Finaleinzug bei der Klub-WM. Ein frühes Tor von Keita brachte Liverpool in Führung, doch Monterrey konnte prompt ausgleichen und das Spiel lange spannend halten. Am Ende ein verdienter Sieg für Klopps Mannen!

Jürgen Klopp musste sein Team notgedrungen aufgrund der Erkrankung van Dijks wieder einmal umbauen und den Skipper Jordan Henderson in die Innenverteidigung ziehen. Außerdem ersetzte Milner den Dauerbrenner Alexander-Arnold, das Mittelfeld bildeten Shaqiri, Keita und Lallana, stürmen durften Origi, Salah und Oxlade-Chamberlain.

Keita sorgt für frühe Führung, Firmino für Entscheidung

Trotz dieser vielen Umstellungen fanden die Reds aber sehr gut ins Spiel und gingen mit einer der ersten Chancen bereits in Führung: Ein Traumpass von Salah setzte Keita im Strafraum in Szene, der ließ sich nicht zwei Mal bitten und versenkte das Leder trocken im kurzen Eck. Ein Start nach Maß!

Doch bereits zwei Minuten später die Ernüchterung: Bei einem Freistoß von Monterrey aus dem Halbfeld wirkte die neu formierte Abwehr Liverpools von Anfang an unorganisiert und die Mexikaner nutzten das eiskalt aus. Den ersten Schuss konnte Alisson gerade noch abwehren, der Ball fiel aber Funes Mori vor die Füße, der Abschluss war dann nur mehr Formsache. 1:1.

Von da an plätscherte das Spiel eigentlich so dahin, die Reds waren zwar gefällig, konnten die Chancen aber nicht nutzen. So scheiterte etwa wiederum Keita am Tormann Monterreys, ein Tor Origis wurde zurecht wegen Abseits aberkannt. Monterrey verteidigte geschickt und machte den Reds das Leben schwer.

Klopp brachte dann mit Mané und Alexander-Arnold zwei Stammspieler und hoffte so das Spiel noch zugunsten Liverpools entscheiden zu können, was auch gelingen sollte. In der Nachspielzeit spielte Salah nach einer tollen Einzelaktion Alexander-Arnold im Strafraum frei, dieser wiederum servierte in gewohnter Manier Firmino den Ball auf einem Silbertablett! Bobby musste ihn „nur“ mehr über die Linie drücken um den Einzug ins Finale der FIFA Klub-WM zu sichern.

Im Finale am Samstag (18.30 / live auf DAZN und ORF Sport+) wartet nun der CR Flamengo auf die Reds! Der Sieger der Copa Libertadores konnte gestern Al-Hilal mit etwas mehr Mühe als erwartet 3:1 besiegen, gleiches kann man aber auch über die Reds sagen!

Spielinfos

Tore
1:0 – Keita (12.)
1:1 – Funes Mori (14.)
2:1 – Firmino (92.)

Karten
Vangioni (47.)
Gomez (58.)
Gallardo (78.)

FIFA Klub-WM
Semifinale

Schiedsrichter
Roberto Tibar (Schweiz)

Austragungsort
Khalifa International Stadium, Doha

CF Monterrey
Barovero, Medina, Montes (79. Layun), Sanchez, Vangioni, Ortiz, Rodriguez, Pizzaro (90. Gonzalez), Pabon (82. Meza), Gallardo, Funes Mori

Ohne Einsatz: Gonzalez, Gutierrez, Urretaviscaya, Zaldivar

Liverpool FC
Alisson, Milner (75. Alexander-Arnold), Gomez, Henderson, Robertson, Lallana, Keita, Oxlade-Chamberlain, Shaqiri (68. Mané), Salah, Origi (85. Firmino)

Ohne Einsatz: Adrian, Lonergan, Jones, Williams

Red Fellas – Man of the Match
Alisson Becker

Nächstes Spiel
CR Flamengo
FIFA Klub-WM – Finale
21. Dezember 2019 – 18.30 Uhr