Keine Sensation im Viertelfinale: Aston Villa siegte im Carabao Cup gegen die Nachwuchs-Elf Liverpools klar mit 5:0 (4:0). Da die Reds binnen 22 Stunden zwei Spiele bestreiten, schickte Jürgen Klopp seine Akademiespieler nach Birmingham. Neben dem Übungsleiter und den Profis fehlte auch der komplette Trainerstab.

Die Youngsters wurden am Dienstagabend von U23-Coach Neil Critchley betreut, der bereits im Vorfeld der Partie davon sprach, den „Liverpool-Way“ spielen zu lassen. Mit Morgan Boyes, Tony Gallacher, Herbie Kane, Isaac Christie-Davies, Tom Hill und Luis Longstaff debütierten gleich sechs Akteure in einem Profi-Pflichtspiel von Beginn an.

Und tatsächlich begann die „Kinder-Auswahl“ (Altersdurchschnitt 19 Jahre 182 Tage) unbekümmert und ohne jeglichen Respekt. Allerdings konnten sich die Reds vor dem gegnerischen Kasten nicht belohnen. Im Gegensatz zu den Hausherren, die jeden Fehler knallhart bestraften. Ein Freistoß (14.) von Conor Hourihane ging direkt ins Tor und als wäre der unglückliche Rückstand nicht genug, fälschte Boyes eine Flanke von Ahmed El Mohammadi ins eigene Tor zum 2:0 ab (17.).

Kodjia macht Deckel drauf

In dieser Tonart ging es weiter und die „Villans“ machten nahezu aus jeder Chance ein Tor. Jonathan Kodjia (37./45.) schnürte innerhalb von acht Minuten einen Doppelpack und sorgte mit einer 4:0-Halbzeitführung bereits für die vorzeitige Entscheidung.

Im zweiten Durchgang machten es die Reds besser und verkauften sich eindrucksvoll teuer, doch der Ehrentreffer blieb aus. Aston Villa musste nach Seitenwechsel praktisch nur noch verwalten und machte nicht mehr als nötig fürs Spiel. Mit dem Schlusspfiff erzielte Wesley noch den Treffer zum 5:0-Endstand. Durch den „billigen“ Sieg zog die Mannschaft von Dean Smith ins Halbfinale des Ligapokals ein. Der erste von fünf möglichen Titeln ist für Liverpool damit futsch, aber aboslut verschmerzbar.

Übrigens: Cheftrainer Smith und sein Co-Trainer John Terry suchten nach Abpfiff die gegnerische Umkleide auf und gratulierten sowohl Critchley als auch seinen Spielern für die couragierte Leistung im lautstarken Villa Park. Chapeau! 

Spielinfos

Tore
1:0 – Hourihane (14.)
2:0 – Boyes (17./Eigentor)
3:0 – Kodjia (37./Jota)
4:0 – Kodjia (45./Elmohamady)
5:0 – Wesley (90+2./Trezeguet)

Karten
Fehlanzeige

Carabao Cup
Viertelfinale

Schiedsrichter
Lee Mason

Austragungsort
Villa Park

Liverpool FC
Nyland – Elmohamady, Chester (77. Hause), Konsa, Taylor – Douglas Luiz, Lansbury, Hourihane – Trezeguet, Jota, Kodjia (73. Wesley)

Ohne Einsatz: Kalinić, Guilbert, McGinn, Grealish, El Ghazi

Liverpool FC
Kelleher – Hoever (82. Norris), van den Berg, Boyes, Gallacher – Chirivella, Kane, Christie-Davies (77. Clarkson) – Elliott, Hill, Longstaff (65. Bearne)

Ohne Einsatz: Winterbottom, Clayton, Dixon-Bonner, Stewart

Red Fellas – Man of the Match
Harvey Elliott

Nächstes Spiel
CF Monterrey
FIFA Klub-WM – Halbfinale
18. Dezember 2019 – 18.30 Uhr