Einen Tag nach Einzug ins Sechzehntelfinale der UEFA Europe League, wurde am Freitagvormittag das Arbeitspapier von Cheftrainer Steven Gerrard bis 2024 verlängert.

Steven Gerrard und der Rangers FC haben sich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Wie der schottische Traditionsklub auf ihrer Klubwebseite bekanntgibt, erweitert Gerrard sein Arbeitspapier als Übungsleiter vorzeitig bis 2024. Ursprünglich war die Zusammenarbeit bis 2022 datiert. Auch der gesamte Mitarbeiterstab der Liverpool-Legende erhält neue Verträge.

„Als Dave King (Rangers-Vorsitzender, Anm. d. Red.) mich über die Möglichkeit der Verlängerung meines Vertrags mit den Rangers ansprach, war es eine sehr einfache Entscheidung für mich“, wird Gerrard zitiert. „Ich bin hier sehr glücklich und habe das Gefühl, dass wir gemeinsam im Klub etwas Besonderes aufbauen.“

Was Besonderes aufbauen könnte die legendäre Nummer 8 der Reds auch an der Anfield Road, wenn der Kontrakt von Jürgen Klopp endet. Bis dahin will der 39-Jährige mit dem Rekordmeister weiter für Furore sorgen. Gerrard ist seit Sommer 2018 im Amt und hat mit den Rangers nach 15 Liga-Runden aktuell zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer und Erzrivalen Celtic.