Nach dem Spitzenspiel gegen Manchester City und der letzten Länderspielpause des Jahres sind die Reds in einem schweren Auswärtsspiel bei Crystal Palace gefordert.

Endlich ist die letzte Länderspielpause für heuer vorbei und Klopps Reds können in der Premier League wieder ihr Können unter Beweis stellen. Dabei geht es im Selhurst Park gegen die vom ehemaligen Liverpool Coach Roy Hodgson trainierte Mannschaft von Crystal Palace. Der Name Roy Hodgson sorgt bei den älteren Liverpool Fans immer noch für Gänsehaut, mit Schrecken denkt man dabei an eine der dunkelsten Zeiten in der langen Historie des LFC zurück.

Der Verein stand kurz vor dem Konkurs und die damaligen Eigentümer rund um Hicks und Gillett fuhren das Budget auf ein Minimum zurück. Heutzutage schwer vorstellbar, waren damals Spieler wie Joe Cole, Christian Poulsen oder Paul Konchesky die vermeintlichen Topverpflichtungen des Transferfensters. Aber genug von der Vergangenheit, diese Zeiten liegen Gott sei Dank hinter uns und die Reds grüßen von der Tabellenspitze, während Crystal Palace auf Rang 12 der Tabelle liegt. Die Favoritenrolle ist also klar verteilt.

Liverpool konnte das letzte Spiel vor zwei Wochen gegen Manchester City in Anfield souverän mit 3:1 für sich entscheiden. In einem Spiel auf hohem Niveau erzielten dabei Fabinho, Mo Salah und Sadio Mané die Treffer und brachten Pep Guardiola und seine Mannen zum Verzweifeln. Dadurch konnte der Vorsprung auf den nunmehrigen Tabellenzweiten Leicester City auf acht Punkte ausgebaut werden, Manchester City liegt nun neun Zähler hinter den Reds auf Rang 4.

Crystal Palace hingegen wartet mittlerweile seit vier Premier League Spielen auf einen Sieg und verlor zuletzt mit 0:2 beim Tabellendritten Chelsea. Das Programm von Palace in diesen letzten vier Spielen hatte es allerdings auch in sich: Manchester City, Arsenal, Leicester City und Chelsea waren die Gegner in der Premier League.

Das letzte Duell der beiden Mannschaft im Januar 2019 ist uns bestimmt allen noch in Erinnerung: In einem dramatischen Spiel gewannen die Reds in Anfield mit mehr Mühe als erwartet schlussendlich mit 4:3. Zur Halbzeit lag Liverpool sogar mit 0:1 zurück, ehe das Spiel in einer furiosen zweiten Halbzeit gedreht wurde.

Die Voraussetzungen für das morgige Spiel sind ähnlich, Palace wird sich vermutlich im bewährten Hodgson Style einigeln und versuchen Konter zu setzen. Darauf wird Klopp sein Team aber mit Sicherheit vorbereiten und die nötigen Lösungen aufzeigen. Klopp wird bei der Aufstellung auch bereits das wichtige Spiel gegen Napoli in der Champions League nächste Woche im Hinterkopf haben, mit dem nahezu vollzähligen Kader sollte er aber in der Lage sein in beiden Spielen eine starke Mannschaft auf den Platz zu schicken.

Es bleibt zu hoffen, dass die Reds ihrer Favoritenrolle gerecht werden und die Nerven der Fans nicht allzu sehr strapazieren. Im Endeffekt zählen aber wie immer nur die drei Punkte! Go Reds!

Team News

Jürgen Klopp hatte bei der heutigen Pressekonferenz zumindest keine schlechten Nachrichten, aber auch keine wirklich guten: Virgil van Dijk ist Gott sei Dank zu 100% verfügbar, bei Mo Salah und Andy Robertson kann Klopp es noch nicht zu 100% sagen. Die heutige Trainingseinheit wird mehr Auskunft über die Verfügbarkeit für morgen bringen. Kein Update gab es bezüglich Joel Matip.

Kloppo fehlen damit weiterhin vermutlich Joel Matip, Xherdan Shaqiri und der langzeitverletzte Nathaniel Clyne. Shaqiri ist zumindest zurück im Training, braucht laut Klopp aber noch einige Zeit um wieder richtig fit zu werden.

Damit ist es schwierig die morgige Aufstellung vorherzusagen, möglicherweise wird Salah geschont um nichts zu riskieren und für den Champions League Kracher gegen Napoli am Mittwoch fit zu werden. Vielleicht gibt Klopp ja dem in guter Form befindlichen Oxlade-Chamberlain einen Platz in der Startelf, auch Divock Origi ist vorstellbar. Bei Andy Robertson könnten wir uns vorstellen, dass er durchbeißt. Milners letzter Auftritt gegen Zaha war im Januar ja nicht wirklich berauschend…

Crystal Palace steht laut Aussage von Coach Hodgson der gesamte Kader zur Verfügung, auch Joel Ward and Wilfried Zaha sind rechtzeitig für das Spiel gegen die Reds wieder fit geworden. Angesprochen auf die möglichen Ausfälle von Schlüsselspielern bei Liverpool sagte Trainer Hodgson nur: „I’ll believe it when I see the teamsheets.“

Auf der nächsten Seite: Spielinfos und Aufstellungen