Die gefühlt ewige Länderspielpause neigt sich nun endlich dem Ende zu, Zeit für ein kurzes Roundup wie es den Spielern der Reds ergangen ist.

Im Team der Engländer kehrte nach dem Eklat zwischen Raheem Sterling und Joe Gomez zu Beginn schließlich Ruhe ein. Alex Oxlade-Chamberlain eröffnete beim 7:0 Schützenfest gegen Montenegro den Torreigen mit einem schönen Schuss ins lange Eck. Trent Alexander-Arnold spielte durch und lieferte einen Assist, Joe Gomez wurde in der 70.Minute eingewechselt und von ein paar „Fans“ ausgebuht.

Beim zweiten Sieg Englands gegen den Kosovo standen wiederum Alex Oxlade-Chamberlain und Trent Alexander-Arnold in der Startelf, „Ox“ bereitete in diesem Spiel das Tor von Harry Winks vor. Das Spiel endete 4:0 für England.

Elftal fährt zur EM

Unsere niederländische Delegation bestehend aus Virgil van Dijk und Gini Wijnaldum konnte sich ebenfalls für die Europameisterschaft 2020 qualifizieren – durch ein 0:0 gegen Nordirland und einen 5:0-Sieg gegen Estland. Im zweiten Spiel (bei dem van Dijk aus persönlichen Gründen nicht im Kader war), sorgte Kapitän Gini Wijnaldum für das Highlight des Abends, indem er einen Hattrick erzielte.

Divock Origi erhielt einen Kurzeinsatz beim 10. Sieg Belgiens im 10. Spiel der EM-Qualifikation, konnte sich allerdings nicht in die Schützenliste eintragen. Ebenfalls erfreulich waren Naby Keitas Treffer für Guinea beim 2:2 gegen Mali und Harry Wilsons (an Bournemouth verliehen) Treffer beim 2:0 Sieg von Wales gegen Aserbaidschan. Das Gerücht, Keita hätte sich im Testspiel verletzt, war glücklicherweise nur eine Falschmeldung.

Salah und Robertson ohne Einsatz

Auch unser brasilianisches Trio war im Einsatz: Alisson Becker und Fabinho gingen beim 3:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Südkorea in Abu Dhabi (Vereinigte Arabischen Emirate) über die volle Distanz – Bobby Firmino wurde erst in der 84. Minute eingewechselt.

Sadio Mané spielte beim 2:0 Sieg Senegals gegen den Kongo 84 Minuten. Mohamed Salah war angesichts seiner Knöchelverletzung umgehend wieder nach Liverpool zurückkehrt und dementsprechend nicht Teil der ägyptischen Nationalmannschaft. Auch Andy Robertson nahm aufgrund einer Blessur nicht an den Spielen seiner Schotten teil.