Liverpool erlebte am ersten Spieltag der UEFA Champions League ein blaues Wunder. Die Reds zogen den Kürzeren und verloren auf fremdem Terrain mit 2:0 (0:0). Dries Mertens (82.) und Fernando Llorente besiegelten die Niederlage des Titelverteidigers.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp nahm im Vergleich zum 3:1-Erfolg über Newcastle United drei Änderungen vor: Im Zentrum starteten Jordan Henderson und James Milner für Alex Oxlade-Chamberlain und Gini Wijnaldum. Im Angriff ersetzte Roberto Firmino Sturmkollegen Divock Origi, der sich gegen die „Magpies“ eine Knöchelverletzung zuzog.

Carlo Ancelotti tauschte ebenfalls auf drei Positionen: Kostas Manolas ersetzte Nikola Maksimović. Außerdem beerbten Allan und Kapitän Lorenzo Insigne Eljif Elmas und Piotr Zielinski.

Beide Teams versuchten es zunächst mit schnellen Spielzügen, dabei erwischte Napoli den besseren Start. Jedoch scheiterte Fabian (7.) gleich zweimal an LFC-Keeper Adrián, ehe auch Lozanos vermeintliches Kopftballtor wegen Abseitsstellung abgepfiffen wurde. 

Salah und Firmino vergeben

Auf der anderen Seite tat sich Liverpool gegen hochstehende Hausherren sichtlich schwer und kam erst nach 21. Spielminute durch Sadio Mané (21.) zu einer Möglichkeit, doch der Schussversuch des Senegalesen erwies sich als harmlos. 

Im weiteren Spielverlauf neutralisierten sich beide Mannschaften nahezu – wobei Mohamed Salah (37.) und Roberto Firmino (44.) den Führungstreffer auf Fuß bzw. Kopf hatten. So blieb es bei einer torlosen ersten Halbzeit.

Nach Seitenwechsel erwischte Napoli abermals den besseren Start, aber Adrián (48.) verhinderte Schlimmeres. Den Volleyschuss von Mertens lenkte der spanische Schlussmann in letzter Sekunde mit der Hand über die Querlatte. Eine Glanzparade.

Und die Gäste? Die kamen nur noch nach Fehlern der Italiener zu Konterchancen, die Mané (55.) nach einem miesen Zuspiel auf Salah in der gegnerischen Box indessen kläglich vergab. Ansonsten waren Chancen auf Seiten des englischen Tabellenführers Mangelware.

Elfmeter mit faden Beigeschmack

Nach und nach machte sich die Leidenschaft Napolis bemerkbar und diese wurde nach einem Strafstoßpfiff durch den deutschen Unparteiischen Felix Brych belohnt. José Callejon drang in die Box und wurde von Robertson zu Fall gebracht. Eine schmeichelhafte Entscheidung, da sich Ex-Madridista regelrecht in die Füße des Schotten warf – VAR wurde in dieser Situation nicht zu Rate gezogen. Den anschließende Elfmeter verwandelte Mertens (82.) souverän.

Liverpool war im Schlussviertel nicht nur ideenlos, sondern auch geistig am Ende. Statt einem möglichen Ausgleich sorgte Edeljoker Llorente (90+2). in der Nachspielzeit für den Schlusspunkt. Nach einem Aussetzer von Virgil van Dijk im eigenen Straftraum, musste der Routinier nur noch einschieben.

Liverpool möchte am Sonntagnachmittag (16.30 Uhr/live auf Sky) an der Stamford Bridge bei Chelsea die zweite Pflichtspielniederlage 2019/20 vergessen machen und die Tabellenführung auf 18 Punkte ausbauen.

Spielinfos

Tore
1:0 – Mertens (82./Elfmeter)
2:0 – Llorente (90+2.)

Karten
Robertson (57./Gelb)
Milner (61./Gelb)
Llorente (90./Gelb)

UEFA Champions League
1. Spieltag

Schiedsrichter
Felix Brych (Deutschland)

Austragungsort
Stadio San Paolo

SSC Napoli
Meret – Di Lorenzo, Manolas, Koulibaly, Mario Ru – Callejón, Allan (75. Elmas), Fabian Ruiz, Insigne (66. Zielinski); Mertens, Lozano (69. Llorente)

Ohne Einsatz: Ospina, Maksimović, Milik, Ghoulam

Liverpool FC
Adrian – Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Robertson – Fabinho, Henderson (87. Shaqiri), Milner (66. Wijnaldum) – Salah, Mané, Firmino

Ohne Einsatz: Kelleher, Lovren, Gomez, Lallana, Oxlade-Chamberlain

Red Fellas – Man of the Match
Fabinho

Nächstes Spiel
Chelsea FC (A)
Premier League – 6. Spieltag
22. September 2019 – 16.30 Uhr